lifePR
Pressemitteilung BoxID: 525500 (Wein-Plus GmbH)
  • Wein-Plus GmbH
  • Wetterkreuz 19
  • 91058 Erlangen
  • http://www.wein-plus.eu
  • Ansprechpartner
  • Dominik Nüse-Lorenz
  • +49 (9131) 7550-59

Wein-Plus ebnet den Weg zum ersten gesamteuropäischen Weinführer

(lifePR) (Erlangen, ) Mit der Einführung eines neuen Klassifikationssystems beschreitet Europas größtes Weinnetzwerk den konsequenten Weg hin zum ersten professionellen Weinführer, der alle weinbaurelevanten Länder und Regionen Europas zusammenführt. Seit dem 9. Dezember 2014 umfasst der Weinführer von Wein-Plus über 5000 klassifizierte Weingüter aus allen Regionen Europas. Die Leser erwartet ein qualitativer und paneuropäischer Überblick über alle europäischen Weinregionen, dem ein einheitliches und stringentes Bewertungssystem zugrunde liegt.

Der Weg zum ersten gesamteuropäischen Weinführer

Unbestechlich, unabhängig, streng und professionell - das sind die Kriterien, die den Weinführer von Wein-Plus von Anfang begleitet haben. Inzwischen haben sich über 200.000 User registriert, was den Weinführer zu einem der meistgelesenen Weinmedien Europas macht. Dieser Erfolg ist fest mit dem Gründer und Herausgeber von Wein-Plus, Utz Graafmann, sowie dem federführenden Chefverkoster Marcus Hofschuster verbunden. Beide stehen für höchste Integrität und absolute Unabhängigkeit des Weinführers

"Wir sind als strenge aber faire Instanz anerkannt. Uns kann jeder - übrigens auch ohne Voranmeldung über die Schultern schauen und sich vergewissern, dass hier wirklich blind verkostet und bewertet wird.",

so Chefverkoster Marcus Hofschuster und ergänzt:

"Bei Wein-Plus werden von nun an Weine aus allen Regionen Europas vergleichbar - weil wir an alle Weine aus allen Regionen die gleichen Qualitäts- und Verkostungsmaßstäbe anlegen. Das gibt es bislang nicht mal in Ansätzen!"

Neues Klassifikationssystem:

Um diese grundlegende Änderung vollziehen zu können, musste das bisherige Erzeugerklassifikationssystem neu justiert werden. An die Stelle des alten Systems tritt nun eine deutlich strengere Klassifikation, die nur noch wirklich Spitzenweingüter mit konstant hohen Qualitäten berücksichtigt.

Erzeuger von nationaler Klasse

Erzeuger von internationaler Klasse

Erzeuger von Weltklasse