Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156391

"NRW Pressetreff": Start der heißen Wahlkampfphase

Moderator Rüdiger Oppers lädt am Montag, 12. April, zur Talkrunde auf NRW.TV

(lifePR) (Essen / Düsseldorf, ) In der Live-Talksendung "NRW Pressetreff" spricht Moderator Rüdiger Oppers mit seinen Gästen am Montag, 12. April, vier Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen über die heiße Wahlkampfphase der NRW-Parteien.

Selten war das Rennen um die Position des NRW-Ministerpräsidenten so offen wie in diesem Wahlkampf. Die neuesten Prognosen unterstreichen, dass die aktuelle Regierungskoalition aus Schwarz-Gelb keine Mehrheit hat. Doch dies gilt auch für die alternative Kombination Rot-Grün. Viel wird davon abhängen, wie die Partei Die Linke, die in allen Umfragen mit rund 6 Prozent gehandelt wird und damit in den Landtag einziehen dürfte, letztlich abschneiden wird. CDU und FDP warnen immer noch vor einem rot-rot-grünen Bündnis. Trotz aller Absagen von SPD und Grünen, soll hier mit einer "rote Socken-Kampagne" noch auf der Zielstrecke gepunktet werden.

Neben den landespolitischen Themen wie Arbeitsplatzsicherung, Schulpolitik und Not der Kommunen, spielt auch die derzeit kritisierte Bundespolitik eine Rolle, die in NRW zu einer Denkzettel-Wahl gegen die Regierung Rüttgers/Pinkwart führen könnte.

Als Gäste diskutieren mit Rüdiger Oppers, Chefredakteur der "Neuen Ruhr / Neuen Rhein Zeitung", Axel Spilker, Redakteur im Deutschland-Ressort des "Focus", Malte Hinz, Chefredakteur der "Westfälischen Rundschau", Andreas Wyputta, NRW-Korrespondent der "taz", und Mark Fehr, Redakteur im Ressort Politik und Weltwirtschaft der "Wirtschaftswoche".

Die Live-Talkrunde "NRW Pressetreff" läuft von 20 bis 21 Uhr auf dem Regionalsender NRW.TV. Zum Ende der Sendung sind die Zuschauer eingeladen, direkt per Telefon oder per Mail Fragen an die Journalisten im Düsseldorfer Studio zu stellen.

NRW.TV ist über Kabel zu empfangen und im Internet zu sehen: www.nrw.tv.

WAZ NewMedia GmbH & Co. KG

Die WAZ Mediengruppe mit Hauptsitz in Essen ist eines der bedeutendsten europäischen Medienunternehmen. Zu ihr gehören allein im Printbereich 30 Tages- und 19 Wochenzeitungen, 189 Publikums- und Fachzeitschriften, 100 Anzeigenblätter und 400 Kundenzeitschriften. In Deutschland gibt das Unternehmen 10 Tageszeitungen in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Niedersachsen heraus. Die vier NRW-Titel "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ), "Westfälische Rundschau" (WR), "Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung" (NRZ) und "Westfalenpost" (WP) haben eine Druckauflage von rund 950.000 Exemplaren. Die Anzeigenblätter der WVW/ORA sind Marktführer in Deutschland und Europa mit einer wöchentlichen Auflage von über 5 Millionen Exemplaren allein in NRW. Die WAZ Mediengruppe, für die 17.000 Mitarbeiter tätig sind, hält Mehrheitsbeteiligungen an elf lokalen Radiosendern in NRW und betreibt Deutschlands größtes regionales Internetportal, DerWesten.de. Auf dem Fernsehmarkt hat sich das Haus an NRW.TV und dem albanischen Sender "Vizion+" beteiligt. Im Magazinbereich besitzt die WAZGruppe unter anderem den Münchener Gong Verlag ("Gong", "TV direkt"), den Westdeutschen Zeitschriften-Verlag ("Neue Welt", "Frau im Spiegel") sowie zahlreiche Tier-, Rätsel- und Fachzeitschriften. Außerhalb Deutschlands engagiert sich die WAZ Mediengruppe auf dem österreichischen Zeitungsmarkt ("Kronen Zeitung", "Kurier") sowie in Albanien, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Rumänien, Russland, Serbien und in Ungarn. Darüber hinaus gehören 15 Druckereien im In- und Ausland zum Unternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer