Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138993

"NRW Pressetreff": Sportvorschau 2010

Moderator Roger Horné lädt am Montag, 4. Januar, zur ersten Talkrunde auf NRW.TV im neuen Jahr

(lifePR) (Essen/Düsseldorf, ) In der Live-Talksendung "NRW Pressetreff" spricht Moderator Roger Horné mit seinen Gästen am Montag, 4. Januar, über die kommenden Sporthighlights in 2010: etwa die Winterolympiade in Vancouver, die Fußball- Weltmeisterschaft in Südafrika und auch die Handball-Europameisterschaft in Österreich. Schwerpunkt ist ebenfalls der NRW-Sport.

Roger Horné will die Frage stellen, ob die Sponsoren in Krisenzeiten ihre Leistungen auch weiterhin in voller Höhe erbringen können. Könnten sie das nicht, wäre der hohe Standard im deutschen Leistungssport kaum auf Weltniveau zu halten. Außerdem bestimmten immer wieder Doping- und Wettskandale die Berichterstattung in den Medien. Hier stelle sich nun die Frage, inwieweit die Fans den einzelnen Sportarten noch genügend Vertrauen entgegenbringen, um mit ihren Eintrittsgeldern zur Finanzierung beizutragen.

Als Gäste sind die Sportreporter Manfred Breuckmann (WDR) und Werner Hansch (ARD), Dr. Robert Peters, Leiter der Sportredaktion der "Rheinischen Post", sowie Herbert-Mathias Fischer-Solms aus der Sportredaktion des Deutschlandradios im Studio.

Die Live-Talkrunde "NRW Pressetreff" läuft von 20 bis 21 Uhr auf dem Regionalsender NRW.TV. Zum Ende der Sendung sind die Zuschauer eingeladen, direkt per Telefon unter 0211 / 95 700 560 oder per Mail an studio@nrw.tv Fragen an die Journalisten im Düsseldorfer Studio zu stellen.

NRW.TV ist über Kabel zu empfangen und im Internet zu sehen: www.nrw.tv.

WAZ NewMedia GmbH & Co. KG

Die WAZ Mediengruppe mit Hauptsitz in Essen ist eines der bedeutendsten europäischen Medienunternehmen. Zu ihr gehören allein im Printbereich 32 Tages- und 18 Wochenzeitungen, 176 Publikums- und Fachzeitschriften, 107 Anzeigenblätter und 400 Kundenzeitschriften. In Deutschland gibt das Unternehmen elf Tageszeitungen in Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Niedersachsen und Nordbayern heraus. Die vier NRW-Titel "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ), "Westfälische Rundschau" (WR), "Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung" (NRZ) und "Westfalenpost" (WP) haben eine Druckauflage von rund 1 Million Exemplaren. Die Anzeigenblätter der WVW/ORA sind Marktführer in Deutschland und Europa mit einer wöchentlichen Auflage von über 5 Millionen Exemplaren allein in NRW. Die WAZ Mediengruppe, für die 18.000 Mitarbeiter tätig sind, hält Mehrheitsbeteiligungen an elf lokalen Radiosendern in NRW und betreibt Deutschlands größtes regionales Internetportal, DerWesten.de. Auf dem Fernsehmarkt hat sich das Haus an NRW.TV und dem albanischen Sender "Vizion+" beteiligt. Im Magazinbereich besitzt die WAZ-Gruppe unter anderem den Münchener Gong Verlag ("Gong", "TV direkt"), den Westdeutschen Zeitschriften-Verlag ("Neue Welt", "Frau im Spiegel") sowie zahlreiche Tier-, Rätsel- und Fachzeitschriften. Außerhalb Deutschlands engagiert sich die WAZ Mediengruppe auf dem österreichischen Zeitungsmarkt ("Kronen Zeitung", "Kurier") sowie in Kroatien, Serbien, Mazedonien, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und in Russland. Darüber hinaus gehören 16 Druckereien im In- und Ausland zum Unternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen verliert gegen Flensburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen unterlag am Sonntag dem Weltklasse-Team der SG Flensburg-Handewitt mit 18:26 (10:12). Das Team von HC-Cheftrainer Robert Andersson...

Eng und Collard verpassen im ADAC GT Masters das Podium knapp - Siege der BMW Piloten in der BTCC und der Pirelli World Challenge

, Sport, BMW AG

. - ADAC GT Masters: Platz fünf für das BMW Team Schnitzer in der Lausitz. - BTCC: Sieg und 150. Podiumsplatzierung für West Surrey Racing. -...

BMW i und MS Amlin Andretti sammeln in Paris Punkte

, Sport, BMW AG

. - Robin Frijns holt für MS Amlin Andretti Platz sechs beim Paris ePrix. - Ereignisreiches Rennen in der französischen Hauptstadt. - António...

Disclaimer