Aus eins mach' fünf

Geothermie

(lifePR) ( Herne, )
Keine Angst vor steigende Strompreise: Nur eine einzige Kilowattstunde Elektrizität aus der Steckdose benötigt die neue Wärmepumpe von Waterkotte, um daraus fünf Kilowattstunden Wärme für die Wohnräume zu machen. Diese Effizienz drückt die Leistungszahl von 4,9 aus. Die Brennstoffrechnung spielt damit im eigenen Haushaltsplan schon fast keine Rolle mehr. Die fehlenden vier Kilowattstunden entzieht das Aggregat dem Erdreich oder dem Grundwasser hinter oder vor dem Haus. Der TÜV Rheinland hat den Spitzenwert gemessen und bestätigt.

Damit übertrifft die Heizung (Typ Ai1 QE) die Förderkriterien des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Rahmen des Marktanreizprogramms des Bundesumweltministeriums unterstützt. Das geothermische Heiz- und Kühlgerät kann selbstverständlich auch, wie es heute schon beinahe Standard ist, via Laptop, Smartphone, Internet und anderen mobilen wie festen IT-Angeboten problemlos vom aushäusigen Nutzer bedient werden. Darüber hinaus bietet Waterkotte ein Paket mit Wärmepumpe und einem photovoltaischen Solarkollektor an, der in der Lage ist, die Elektrizität zur Beheizung eines Einfamilienhauses an sonnigen Wintertagen vollständig zu decken. www.waterkotte.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.