Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 344568

Wahl neuer Mitglieder für das WAN-IFRA Board

(lifePR) (Paris, Frankreich/Darmstadt, Deutschland, ) Am Sonntag wurden bei der jährlichen Generalversammlung des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) in der ukrainischen Hauptstadt Kiew Führungskräfte von Zeitungsunternehmen aus vier Ländern als neue Mitglieder des WAN-IFRA Boards gewählt.

Die Jahresgeneralversammlung der WAN-IFRA-Mitglieder, die am Vorabend des Weltkongresses der Zeitungen zusammengekommen ist, hat folgende neue Board-Mitglieder gewählt: H. Van Campenhout, CEO der Telegraaf Media Groep, als Vertreter der von NDP Nieuwsmedia in den Niederlanden; Theodore Zahov, Mitinhaber und Vorstandsvorsitzender von Economedia AD, als Vertreter des Verbands der Zeitungsverleger in Bulgarien; Giulio Lattanzi, Geschäftsführer von RCS Quotidiani SpA, als Vertreter des italienischen Zeitungsverlegerverbands (FIEG); und Conrado Carnal, Geschäftsführender Direktor von Grupo Zeta, als Vertreter des spanischen Zeitungsverlegerverbands (AEDE).

H. Van Campenhout wurde 2011 CEO der Telegraaf Media Groep und blickt auf eine lange Karriere auf Geschäftsführerebene in führenden Medienunternehmen der Niederlande zurück.

Der bulgarische Internetunternehmer Theodore Zabov wurde im August 2010 Vorstandsvorsitzender von Economia. Zuvor war er CEO von Spectrum.Net, einem Internet- und Telekommunikationsunternehmen.

Giulio Lattanzi ist seit April 2010 Geschäftsführer von RCS Quotidiani in Italien. RCS Quotidiani ist der Herausgeber der führenden überregionalen Zeitung Corriere della Sera, der führenden Sport-Tageszeitung Gazzetta dello Sport sowie der Gratiszeitung City.

Conrado Carnal kam vor neun Jahren zu Grupo Zeta und hat davor in verschiedenen Branchen, darunter der Stahl- und Eisenbahnindustrie, gearbeitet. Grupo Zeta ist ein führender Herausgeber von Zeitungen, Zeitschriften und Internetpublikationen mit Sitz in Barcelona.

Das WAN-IFRA Board setzt sich aus Führungskräften von Zeitungs- und anderen Medienunternehmen aus 67 Ländern zusammen. Die vollständige Auflistung der Board-Mitglieder ist unter http://www.wan-ifra.org/board abrufbar.

Mehr als 1000 Zeitungsverleger, Chefredakteure, CEOs und andere Führungskräfte der Zeitungsbranche werden am Kongress und Forum teilnehmen, dem jährlichen Gipfeltreffen der Weltpresse, das am Montag seine Tore öffnet. Aktuelle Informationen von den Veranstaltungen sind über den Konferenzblog unter http://www.wan-ifra.org/kiev2012_blog oder über Twitter, Hashtags #wnc12 und #wef12, abrufbar.

WAN-IFRA

WAN-IFRA, mit Sitz in Paris, Frankreich, und Darmstadt, Deutschland, sowie Regionalbüros in Singapur, Indien, Spanien, Frankreich und Schweden, ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Vorrangiges Ziel des Verbandes ist die Verteidigung und Förderung von Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktioneller Integrität sowie die Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsaktivitäten.

Erfahren Sie mehr über WAN-IFRA unter http://www.wan-ifra.org oder durch das WAN-IFRA Magazine unter http://www.wan-ifra.org/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau startet am 1. März 2017 mit einem Science Slam

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Auftakt der 6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau bildet am 1. März 2017 um 16.15 Uhr ein öffentlicher "Science...

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Aufträge im Ausland sind immer etwas Besonderes. Gerade für sehr kleine Handwerksbetriebe. Um auch anderen Betrieben den Gang ins Ausland so...

Bayerisches Zimmererhandwerk wirbt mit Theaterstück um Nachwuchs

, Bildung & Karriere, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Aufgrund der hervorragenden Resonanz bei der ersten Bayern-Tournee März 2016 gibt es 2017 eine zweite. Und die wird doppelt so lang sein. Im...

Disclaimer