Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151572

"KORDES Rosen überzeugen auch in New York"

Klein Offenseth-Sparrieshoop, (lifePR) - Mit einer Gesamtfläche von 100 ha gehört der "New York Botanical Garden" zu den größten botanischen Gärten in den U.S.A.

Ein besonderes Highlight dieser grünen Oase inmitten der pulsierenden Weltstadt ist der "Peggy Rockefeller Rose Garden", der ursprünglich bereits 1916 angelegt wurde, doch erst kürzlich in den Jahren 2006-2007 liebevoll renoviert wurde. Auf einer Fläche von etwa 6000 m2 finden sich nun mehr als 3.000 Rosenbüsche in über 600 Sorten von Historischen Rosen hin zu modernen Edelrosen - also alles, was das Herz eines Rosenliebhabers begehrt.

Im vergangenen Jahr sahen sich die Verantwortlichen des Parks aber plötzlich vor neue Herausforderungen gestellt: Der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln in öffentlichen Anlagen wurde gesetzlich untersagt! Unter Präsident Obama scheinen die Vereinigten Staaten also ihr "ökologisches Gewissen" entdeckt zu haben...

Eine Entwicklung, die sich in Deutschland bekanntlich bereits während der 1980er Jahren vollzogen hat und damals auch Rosenzüchter wie die Firma Kordes vor neue Aufgaben stellte. Seit 1990 verzichtete man hier in Züchtung und Testung komplett auf den Einsatz von Spritzmitteln und kann heute, 20 Jahre nach dieser wichtigen Weichenstellung, auf ein unfangreiches Sortiment gesunder Rosen zurückgreifen.

Und genau diese Kordes-Sorten blühen inzwischen auch im botanischen Garten von New York und konnten unter den neuen, veränderten Bedingungen ihr ganzes Können ausspielen. Kürzlich wurde vom Direktor des "Peggy Rockefeller Rose Garden", Mr. Peter Kukielski, eine Liste der besten 100 Sorten ohne Pflanzenschutzmittel-Einsatz veröffentlicht und obwohl im Garten Rosensorten von Züchtern aus aller Welt aufgepflanzt sind, finden sich in der Gruppe der 30 herausragenden Sorten alleine 16 Rosen aus dem Hause Kordes. Darunter Sorten aus der beliebten Gruppe der "Märchenrosen", wie 'Caramella','Cinderella', 'Gebrüder Grimm', 'Kosmos', 'Lions-Rose' oder 'Pomponella'. Auch die Kollektion der "Klettermaxe" ist mit den Sorten 'Aloha', 'Jasmina', 'Laguna' (she. Bild unten), 'Moonlight' und 'Rosanna' reichlich vertreten.

Insgesamt sind 25 der 100 aufgelisteten Rosen Züchtungen aus dem Hause Kordes - ein mehr als eindrucksvolles Ergebnis, das den Vorsprung der deutschen Rosenzüchtung in punkto Blattgesundheit deutlich unter Beweis stellt. Im Hause Kordes sieht man diese Ergebnisse als willkommene Bestätigung, den eingeschlagenen Pfad der Züchtung hin zur "gesunden Rose" mit voller Überzeugung weiter zu verfolgen.

Im ökologischen Denken eine Vorreiterrolle zu übernehmen, kann zuweilen anstrengend sein ... sich aber auch auszahlen, wenn sich die Umstände einmal ändern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auszeichnung für engagierte Jugendliche

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Gewinner des baden-württembergischen Jugenddiakoniepreise­s 2017 sind gestern Nachmittag beim Reformationsfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz...

Wechsel in der Redaktion der methodistischen Kirchenzeitung "unterwegs"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In einem Gottesdienst am 21. September in Kassel hat der Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland (EmK), Harald Rückert,...

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Disclaimer