VSA beteiligt sich mehrheitlich an Phadiso: Innovative Blisterlösungen von Apothekern für Apotheker und Blisterzentren

(lifePR) ( München, )
Die patientenindividuelle Verblisterung ist für die Apotheken Chance und Herausforderung zu-gleich. Gefragt sind jetzt praxisgerechte Lösungen zur optimalen Unterstützung rund um das Stellen von Medikamenten. Die VSA GmbH erweitert ihr Leistungsportfolio durch die Mehrheits-beteiligung an der Phadiso GmbH mit der klaren Zielsetzung, maßgeschneiderte und kosten-günstige Blisterlösungen zur Verfügung zu stellen.

Die medikamentöse Versorgung von Patienten in Alten- und Pflegeheimen ist insbesondere für das Pflegepersonal eine große Herausforderung. Vor diesem Hintergrund und der demographischen Entwicklung gewinnt die patientenindividuelle Verblisterung als neue Dienstleistung auch für Apotheken zunehmend an Bedeutung.

Von Apothekern entwickelte Blistersoftware

Mit dem Erwerb von 50,2 % der Unternehmensanteile an Phadiso unterstreicht die VSA die Be-deutung dieses Marktsegmentes und erweitert durch diese strategische Allianz mit einem Inno-vationsführer das umfangreiche Produkt- und Leistungsportfolio der VSA-Unternehmensgruppe. Phadiso, ein von Apothekern gegründetes Software-Unternehmen, zeichnet sich aus durch eine enge Verzahnung von funktionalem IT-Know-how mit intensiver Branchenkenntnis. Durch den Einsatz von modernen und belastbaren Technologien, kombiniert mit dem Fachwissen von Pharmazeuten, entwickelte Phadiso das Blister- und Medikationsmanagement-System "Web2Dose". Das webbasierte und nach GMP-Standard validierte Programm eignet sich eben-so für die manuelle wie für die maschinelle Verblisterung und kann sowohl in Apotheken als auch in Blisterzentren mit mehreren tausend Patienten eingesetzt werden.

Maßgeschneiderte, kostengünstige Blisterlösungen

Mit ihrem Engagement bei Phadiso verfolgt die VSA das klare Ziel, den Apotheken optimale und maßgeschneiderte Blisterlösungen zur Verfügung zu stellen. "Wir möchten für die Apotheken Lösungen anbieten, " so VSA-Geschäftsführer Peter Mattis, "die auch kleinste Anforderungen abdecken und kein großes Investment bedeuten." Seitens Phadiso sieht man die Kooperation als eine Chance, das Know-how der VSA bei der Verarbeitung von Massendaten für die Wei-terentwicklung der Blisterlösungen zu nutzen. Phadiso-Gesellschafter Apotheker Maximilian Mikli: "Die von der VSA mitentwickelte Schnittstelle FIVERX.LINK, die sich als Standard für die Datenübertragung zwischen Apotheke und Rechenzentrum etabliert hat, ist auch bestens für den Transport der Medikationsdaten geeignet."

Gemeinsam wird man nun "die Kooperation in Leistungen und Aktionen mit Mehrwert für die un-terschiedlichen Zielgruppen und in erster Linie für unsere Bestandskunden umsetzen", so Mattis.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.