Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544252

Vielfältiges Ehrenamt auf Friedhöfen

(lifePR) (Berlin, ) Zahlreiche historische Grabdenkmale stehen vor dem Verfall. Daher wird in vielen Kommunen und Kirchengemeinden nach ehrenamtlichen Grabpaten gesucht, die sich um die letzte Ruhestätte längst Verstorbener kümmern. Als Dankeschön für das freiwillige Engagement zu Lebzeiten besteht die Möglichkeit, sich später auf "seiner" Grabstätte selbst beerdigen zu lassen, teilt VoluNation, das Expertenportal für weltweite Freiwilligenarbeit, mit. Für Paten stehen u.a. denkmalgeschützte Grabstätten bereit, deren Nutzungsrechte abgelaufen und Angehörige entweder nicht mehr vorhanden sind oder kein Interesse an der Weiternutzung haben.

Zu den Aufgaben der Paten zählt, sich um den Erhalt der Grabsteine, Inschriften und Engelsfiguren zu kümmern. Auch die regelmäßige Pflege der Grabpflanzen gehört dazu. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich sogar an die Renovierung eines Mausoleums wagen, das an einen kleinen Tempel erinnert. Auskünfte zu Grabstätten, die einen Paten benötigen, erteilen die örtlichen Friedhofsverwaltungen.

Auch in anderen Bereichen kommen Friedhöfe ohne Freiwillige kaum noch über die Runden. Neben Grabpaten werden für viele Ruhestätten Friedhofsbetreuer gesucht. Sie sind Ansprechpartner für Besucher, kontrollieren die Wege und melden Schäden oder Müllprobleme. Bei Bedarf begleiten sie ältere oder gehbeeinträchtigte Menschen zu den Gräbern.

Zu einem Problem vor allem in ländlichen Regionen ist der Mangel an ehrenamtlichen Sargträgern geworden. Anders als in den größeren Städten werden hier noch viele Erdbestattungen vorgenommen, für den in der Regel vier Träger erforderlich sind. Körperliche Robustheit ist für dieses Ehrenamt unerlässlich: Die Sargträger müssen den schweren Sarg nicht nur bei jeder Witterung vorsichtig in das Grab herablassen, sondern sind im Anschluss an die Beerdigung meist auch für das Zuschütten des Grabes zuständig.

VoluNation UG (haftungsbeschränkt)

VoluNation ist Spezialist für weltweite Freiwilligenarbeit. Neben einem umfassenden Beratungsangebot bietet VoluNation kurzfristig buchbare Freiwilligenprojekte in mehreren Staaten Afrikas, Asiens und Südamerikas an. Weitere Informationen sind im Internet unter www.VoluNation.com erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer