Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 541568

Volo ist jetzt foodora - mit neuem Namen in neue Städte

Nach erfolgreichem Launch in München, Berlin und Frankfurt liefert das Rocket Internet Startup nun auch Gerichte beliebter Restaurants in Köln, Düsseldorf und Hamburg aus

Berlin, (lifePR) - foodora (www.foodora.de), der Lieferdienst für hochwertige Restaurants, firmiert ab heute unter neuem Namen und Erscheinungsbild. Ein neuer Name, ein neuer Look und die Expansion nach Köln, Düsseldorf und Hamburg läuten die nächste Phase in der dynamischen Entwicklung des Rocket Internet Startups ein.

Mit einer neuen URL (www.foodora.de) und Website, legt foodora den Fokus auf eine verbesserte User Experience und skalierbare Strukturen, um seinen internationalen Ambitionen gerecht zu werden.

"Es ist an der Zeit, den nächsten Schritt zu machen. Der neue Name und das frische Design sind für uns der Startschuss, neue Ziele ins Visier zu nehmen", sagt Konstantin Mehl, Gründer und CEO von foodora. "Mit dem Rebranding setzen wir ein klares Signal für Wachstum. Dabei konzentrieren wir uns zum einen auf die Gewinnung lokaler Restaurants und zum anderen darauf, das Modell schnellst möglich in weiteren Städten auszurollen."

foodora kooperiert mit den beliebtesten Restaurants der Stadt. In der Regel bieten diese keine eigene Lieferung an. foodora ermöglicht ihnen nun erstmals den Zugang zu einem Out-of-restaurant Kundenstamm, ohne die logistischen Herausforderungen einer eigenen Lieferflotte stemmen zu müssen. foodora-Fahrer bringen die bestellten Gerichte küchenheiß vom Restaurant bis an die Haustür des Kunden. Der Großteil der Bestellungen wird mit dem Fahrrad ausgeliefert.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit zahlreichen Restaurants in München, Berlin und Frankfurt, bekräftigten die Pläne des Gründerteams, ihren Service auf weitere deutsche Städte auszuweiten. "foodora kommt sehr gut bei den Kunden an," so Mehl. "Köln, Hamburg und Düsseldorf sind wichtige Märkte für uns, weil die Menschen Wert auf hochwertiges Essen legen und gute Gastronomie einen hohen Stellenwert genießt."

Wie funktioniert foodora?

Auf www.foodora.de können Kunden ihr Lieblingsrestaurant in ihrer Umgebung auswählen und anschließend die Bestellung bequem zu sich nach Hause oder zur Arbeit liefern lassen. Die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 30 Minuten. Die Bezahlung erfolgt online über Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung.

foodora

foodora ist der freundlichste Lieferdienst für die besten Restaurants Deutschlands. Die intelligente Onlineplattform wurde im Oktober 2014 von Konstantin Mehl (CEO), Emanuel Pallua (COO), Manuel Thurner (CTO), Stefan Rothlehner (CTO) und Sergei Krauze (CTO) in München gegründet. Heute operiert das Startup von Berlin aus in sechs deutschen Städten. Ein speziell entwickelter Algorithmus identifiziert die optimale Route zwischen Fahrer, Restaurant und Kunden. foodora setzt bei jeder Bestellung auf hochwertige Gerichte, schnelle Lieferung und freundliche Fahrer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

OlioBric Grillbriketts aus Oliventrester - warum wird so wenig über die Herstellungsbedingungen von Grillkohle gesprochen? Es geht uns alle an.

, Essen & Trinken, OlioBric GmbH

Unsere Grillbriketts kommen aus Griechenland. Sie sind somit ein europäisches Produkt. Bei uns stirbt kein Baum. Wir verwerten den Abfall der...

Essen und Genießen im Einklang mit der Natur

, Essen & Trinken, Mankau Verlag GmbH

Sind Sie Frühaufsteher, eine „Lerche“, oder zählen Sie sich eher zu den Eulen, den Nachtmenschen? Unsere „inneren Uhren“ ticken individuell verschieden,...

TÜV SÜD informiert über pflanzliche Fleisch- und Wurstalternativen

, Essen & Trinken, TÜV SÜD AG

Was vor zehn Jahren noch als Irreführung galt, ist heute längst gängige Praxis: Fleisch und Wurst aus pflanzlichen Imitaten. Die Vielfalt des...

Disclaimer