lifePR
Pressemitteilung BoxID: 688594 (Volkswagen AG)
  • Volkswagen AG
  • Berliner Ring 2
  • 38436 Wolfsburg
  • http://www.volkswagen.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Buhlmann
  • +49 (5361) 9875-84

Erfolgreiche Produktoffensive im Jahr 2017: Volkswagen hat die Weichen für die Zukunft gestellt

(lifePR) (Wolfsburg, ) .
- Neuer Polo bereichert die Welt der City-Spezialisten
- Update hebt den Golf auf ein neues, technisches Level
- Mit kompaktem Virtus startet Modelloffensive in Brasilien
- SUV-Offensive mit T-Roc, Tiguan Allspace & Atlas/Teramont
- Arteon als neuer Gran Turismo der Business-Klasse
- up! GTI und neuer Touareg werden das Jahr 2018 eröffnen
- I.D. Family forciert ab 2020 den Durchbruch der E-Mobilität

Volkswagen hat 2017 eine der erfolgreichsten Produkt­offensiven der Firmengeschichte gestartet. Dabei debütierten neue Modelle wie das Kompakt-SUV T-Roc, die sechste Generation des Polo, der avantgardistische Arteon und die große SUV-Baureihe Atlas (USA) / Teramont (China). Eines der wichtigsten Autos auf dem Weltmarkt, der Golf, wurde zudem in allen Versionen auf ein neues, technisches Level gehoben. In Brasilien indes ging eine gänzlich neue Kompaktlimousine an den Start: der Virtus. Die trans­kontinentale Modelloffensive trug mit dazu bei, dass Volkswagen Pkw seine Auslieferungen in den ersten elf Monaten des Jahres um 4,0 Prozent auf 5.417.900 Fahrzeuge steigern konnte. Darüber hinaus konkretisierte Volkswagen 2017 das Zeitfenster für die Markteinführung der rein elektrisch angetriebenen Modelle der neuen I.D. Family. Die Volkswagen Highlights des Jahres im Schnelldurchlauf:

Polo. Komplett neu hat Volkswagen den Polo entwickelt. Mit einer Armada von Assistenzsystemen, digitalen Instrumenten, glasüberbauten Info-tainmentsystemen, einem hohen Grad der Vernetzung und innovativen Antrieben wie dem je nach Quelle nahezu CO2-neutralen Erdgas-Turbo-motor 1.0 TGI (66 kW / 90 PS1) und dem 2.0 TSI (147 kW / 200 PS2) des GTI katapultierte sich dieser Polo 2017 technisch ganz nach vorne.

Golf, Golf Variant, Golf Sportsvan. 1974 kam der erste Golf auf den Markt. Weit mehr als 34 Millionen Exemplare des Bestsellers wurden bislang produziert (Stand 30. September). 2017 entwickelte Volkswagen für alle Versionen des Golf, Golf Variant und Golf Sportsvan ein technisches und optisches Update. Neu in Sachen Antrieb: effiziente 1.5-TSI-Motoren mit Zylinderabschaltung. Besonders nachhaltig arbeitet dabei der neue Benzin-Mikrohybrid 1.5 TSI ACT BlueMotion (96 kW / 130 PS3/4/5/6) mit temporärer Komplettabschaltung. Innovative Motoren dieser Art passen zum Golf: Kein anderes Auto der Welt wird – wie er – gleichzeitig als Benzin-, Diesel-, Erdgas-, Plug-In-Hybrid- und Elektroversion angeboten.

Virtus. Im November debütierte in Sao Paulo als Weltpremiere der neue Virtus. Die Kompaktlimousine basiert – wie etwa der aktuelle Polo und Golf – auf dem Modularen Querbaukasten (MQB). Mit einer Länge von 4,48 Metern kann das Fastback-Modell zwischen dem Golf und Golf Variant eingeordnet werden. Der neue Virtus ist Teil einer 2017 in Brasilien gestarteten Produktoffensive; bis 2020 werden dort 20 neue Volkswagen Modelle auf den Markt kommen.

T-Roc, Tiguan Allspace, Atlas/Teramont. Mächtig ausgebaut wurde in diesem Jahr das SUV-Programm. Der Startschuss zu dieser Offensive fiel bereits 2016 mit dem Debüt der zweiten Tiguan Generation. 2017 erwei-terte Volkswagen das Spektrum des Erfolgsmodells um den längeren, fünf- und siebensitzigen Tiguan Allspace (USA: all-new Tiguan / China: Tiguan L). Unterhalb des Tiguan setzte sich indes der neue T-Roc in Szene – ein charismatisches Kompakt-SUV der urbanen Welt. Oberhalb des Tiguan überzeugt seit 2017 ein ebenfalls neu entwickeltes SUV: der Atlas (USA) sowie das für China konzipierte Schwestermodell Teramont; jeweils mit bis zu sieben Sitzplätzen.

Arteon. Zwischen dem weltweit in verschiedenen Ausführungen angebotenen Passat und dem eigens für China entwickelten Phideon startete 2017 ein neuer Gran Turismo durch: der Arteon. Die fünfsitzige Limousine vereint die Designelemente eines Sportwagens mit der Eleganz und dem Raumangebot eines Fastbacks. Dank weitreichend vernetzter Assistenzsysteme ermöglicht der Arteon erste teilautomatisierte Fahr-funktionen. Hierzu gehört der Stauassistent, mit dem sich der Fünftürer – im Rahmen der Systemgrenzen - automatisch durch den Stop-and-Go-Verkehr bewegt (bis zu 60 km/h).

up! GTI, Touareg. Ab 2018 geht es mit Volldampf weiter. Zuerst wird Volkswagen mit der Markteinführung des 85 kW / 115 PS7 starken up! GTI die Klasse der Kleinen dynamisieren – der Vorverkauf ist bereits angelaufen. Das Frühjahr steht dann ganz im Zeichen des bis zur letzten LED neu entwickelten Touareg8 der dritten Generation.

I.D., I.D. CROZZ, I.D. BUZZ. Darüber hinaus hat Volkswagen die Weichen für die Zukunft der Elektromobilität gestellt. Dr. Herbert Diess, Vorsitzender des Markenvorstands, konkretisierte auf der IAA 2017 das Debütjahr des ersten Volkswagen Zero-Emission-SUV: Der I.D. CROZZ8 wird noch 2020 – und damit im selben Jahr wie der kompakte I.D. 8 – auf den Markt kommen. In Kalifornien indes gaben Dr. Diess und Dr. Eckhard Scholz, Vorstandsvor-sitzender von Volkswagen Nutzfahrzeuge, im August bekannt, dass der Zero-Emission-Van I.D. BUZZ8 – die Neuinterpretation des Bulli – das Produkthighlight des Jahres 2022 sein wird. Elektrisierende Perspektiven.

1) NEFZ: Polo TGI DSG (66 kW/90 PS) Kraftstoffverbrauch Erdgas (CNG) in kg/100 km: innerorts 4,2 – 4,1 / außerorts 2,7 – 2.6 / kombiniert 3,2 – 3,1, CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 87 – 85; Kraftstoffverbrauch Benzin in l/100 km: innerorts 6,2 / außerorts 4,1 – 4,0 / kombiniert 4,9 – 4,8, CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 112 – 110; Effizienzklasse A+

2) NEFZ: Polo GTI DSG (147 kW/200 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,7 / außerorts 4,9 / kombiniert 5,9, CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 134; Effizienzklasse: C.

3) NEFZ: Golf 1.5 TSI ACT BlueMotion (96 kW/130 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,2 / außerorts 4,0 / kombiniert 4,8; CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 110, Effizienzklasse: B.

4) NEFZ: Golf 1.5 TSI ACT BlueMotion DSG (96 kW/130 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,1 / außerorts 4,1 / kombiniert 4,8; CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 110, Effizienzklasse: A.

5) NEFZ: Golf Variant 1.5 TSI ACT BlueMotion (96 kW/130 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,3 / außerorts 4,1 / kombiniert 4,9; CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 113, Effizienzklasse: A.

6) NEFZ: Golf Variant 1.5 TSI ACT BlueMotion DSG (96 kW/130 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,1 / außerorts 4,1 / kombiniert 4,8; CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 110, Effizienzklasse: A.

7) WLTP: up! GTI (85 kW/115 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100km: kombiniert 5,7-5,6; CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 129-127.

8) Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.

Volkswagen AG

Die Marke Volkswagen Pkw ist weltweit in mehr als 150 Märkten präsent und produziert Fahrzeuge an mehr als 50 Standorten in 14 Ländern. Im Jahr 2016 hat Volkswagen rund 5,99 Millionen Fahrzeuge gefertigt, hierzu gehören Bestseller wie Golf, Tiguan, Jetta oder Passat. Derzeit arbeiten weltweit 196.000 Menschen bei Volkswagen. Hinzu kommen mehr als 7.700 Handelsbetriebe mit 74.000 Mitarbeitern. Volkswagen treibt die Weiterentwicklung des Automobilbaus konsequent voran. Elektromobilität, Smart Mobility und die digitale Transformation der Marke sind die strategischen Kernthemen der Zukunft.