Neue Märchen-Reihe in der kirgisischen Jurte

Winter-Wochenende im Volkspark

(lifePR) ( Potsdam, )
Die kirgisische Jurte des Nomadenlands ist die erste Adresse in Potsdam, wenn es um das Erzählen von Märchen geht. Silvia Ladewig vom silbernen Zweig beginnt nun neben der Reihe „Märchen am Samowar“ mit der neuen Reihe „Märchen aus der Wunderlampe“ das jüngere Publikum für die schönen Geschichten aus der ganzen Welt zu begeistern. Immer am letzten Sonntag im Monat um 16:00 Uhr lädt sie dazu ihre kleinen Gäste in die Jurte des Nomadenlandes ein. Bei der ersten Veranstaltung wird Silvia Ladewig Märchen aus dem Winterreich der Wichtelmännchen vortragen. Schon am Freitag wird sie ihre seit fünf Jahren bestehende Abendreihe für Erwachsene „Märchen am Samowar“ weiterführen. Unter dem Titel „Drei Haselnüsse für Väterchen Frost“ erzählt sie slawische Märchen zur Winterzeit. Und natürlich ist auch Edward Scheuzger an diesem Wochenende wieder in der kirgisischen Jurte zu Gast. In dem molligwarmen Nomadenzelt wird er am Sonnabendnachmittag die Märchen „Die Schneekönigin und die beiden Kinder“ von Hans-Christian Andersen und „Die 12 Monate“ von Samuil Marschak spielen und erzählen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.