Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 677079

Europäisches Komitee für Normung beschließt EU-Standard für Dienstleistungskosmetik

Verband Cosmetic Professional (VCP) kritisiert Herauslösung der sogenannten Advanced Beauty Treatments

Berlin/Karlsruhe, (lifePR) - Das Technical Board im Europäischen Komitee für Normung (CEN) hat dem Entwurf zum Standard EN 16708 zugestimmt und diesen entsprechend verabschiedet, allerdings ohne direkte Einbeziehung von Advanced Beauty Treatments. Micro-Needling, Laserbehandlung und Radiofrequenz-Therapie werden in einer technischen Spezifikation getrennt dargestellt und gelten für Deutschland zusammen mit der Norm. Mit der europaweit einheitlichen Normierung soll eine sichere Durchführung von Kosmetikbehandlungen durch Kosmetiker*innen über den gesamten Dienstleistungsprozess sichergestellt werden.

Die nun getroffene Regelung stellt einen Kompromiss dar zwischen den Vertretern der Profi-Kosmetik und Teilen der ästhetischen Chirurgie, der die Einbeziehung der genannten Behandlungsoptionen aufgrund eines nicht näher spezifizierten Risikopotentials zu umfassend war.

„Ich sehe die jetzt vorliegende Fassung der Norm mit einem weinenden und einem lachenden Augen“, sagt VCP-Präsident Dr. Christian Rimpler, “Trotz vielfältiger Bemühungen ist es leider nicht gelungen, eine vollumfänglich harmonisierte Version für alle europäischen Länder zu bekommen. Die nun separat aufgeführten Advanced Beauty Treatments werden im Kosmetikinstitut seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. Ein Risiko erschließt sich mir insofern nicht. Für unsere Kosmetikerinnen und Kosmetiker hierzulande ist es aber gelungen, diese professionellen Behandlungsformen im Anhang zur Norm ausdrücklich festzuhalten, so dass sie in Deutschland auch künftig ohne Einschränkungen zum Angebot im Kosmetikinstitut gehören. Dies schafft die vom VCP angestrebte Transparenz, bietet Sicherheit und stärkt das Vertrauen in die Behandlungsqualität.“

Die Übersetzung ins Deutsche muss nun noch im Detail abgewartet werden. Der VCP wird seine Branchen-Initiativen aber dahingehend verstärken, die Ausbildung zu diesen Treatments weiter zu optimieren, um das geforderte Niveau möglichst flächendeckend zu gewährleisten.

Der Verband Cosmetic Professional e.V. wurde 1985 als Verband der Kosmetikpräparate und Gerätehersteller e.V. (VKPG) gegründet. Seit dieser Zeit vertritt er aktiv die gemeinsamen Berufs- und Fachinteressen der Anbieter im Bereich der professionellen Dienstleistungskosmetik durch Lobbying bei Politikentscheidern, durch die Gestaltung von Gesetzesinitiativen oder aber Normungsvorhaben und durch Öffentlichkeitsarbeit für die Branche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltneuheit: FitLine Omega 3 Vegan mit microSolve®-Technologie

, Beauty & Wellness, PM-International AG

Stress und Hektik im Alltag können die tägliche Versorgung mit wichtigen Nährstoffen wie Omega-3-Fettsäuren zur Herausforderung machen. Insbesondere...

Natürlich erfolgreich – erfolgreich natürlich: 90 Jahre SPEICK Naturkosmetik

, Beauty & Wellness, SPEICK Naturkosmetik, Walter Rau GmbH & Co.KG Speickwerk

Vom Feinseifenwerk zum Naturkosmetik-Spezialisten: 1928 beginnt die überschäumende Erfolgsgeschichte von SPEICK Naturkosmetik mit dem Aushängeschild...

Bad Gögging: "Bier-Wellness" in der Heimat des "Grünen Goldes"

, Beauty & Wellness, NewsWork AG

Jahrhunderte alte Heilwirkung des Hopfens als Wellness-Idee: Urlauber entdecken in Bad Gögging die Welt des Gerstensafts auf einer Genuss-Reise...

Disclaimer