Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 348893

Cirque du Soleil gastiert in St. Petersburg/Clearwater

Zirkus aus Kanada tritt erstmals seit sieben Jahren wieder in der Stadt auf

(lifePR) (München, ) Die Artisten des Cirque du Soleil kommen zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder nach St. Petersburg/Clearwater. Der in Kanada ansässige Zirkus zeigt sein Programm "Kooza" ab 8. November im inzwischen zum Markenzeichen gewordenen weißen Zelt auf dem Tropicana Field in St. Petersburg. Höhepunkt der Show ist das Todesrad - ein Akt, den der Cirque du Soleil niemals zuvor in einem Zirkuszelt gezeigt hat.

Das Programm "Kooza" hatte im April 2007 in Montréal Premiere. Seitdem haben es dem Veranstalter zufolge fast vier Millionen Zuschauer in Nordamerika und Japan gesehen. Geschrieben und inszeniert von David Shiner, ist "Kooza" die Rückkehr zu den Ursprüngen des Cirque du Soleils, denn es verbindet mit Artistik und Clownerie zwei Zirkustraditionen. Das Programm zeigt akrobatische Höchstleistungen in Kombination mit einer Clown-Show.

Neben dem Todesrad gehören die Auftritte von Schlangenmenschen, Hochseilartisten und Trapezkünstlern zu den Höhepunkten des Programms. Laut Autor und Regisseur David Shiner handelt "Kooza" von menschlichen Beziehungen und den Gegensätzen von Gut und Böse. Es zeigt die Reise eines Unschuldigen und dessen Begegnungen mit kuriosen Charakteren wie dem König, dem Betrüger, dem Heimatlosen, dem Taschendieb und dem unausstehlichen Touristen mit seinem bösen Hund. In der Manege treten 53 Artisten auf, insgesamt begleiten rund 175 Mitarbeiter aus 22 Nationen den Cirque du Soleil nach St. Petersburg. Das mobile, von 25 Meter hohen Masten getragene Zirkuszelt steht bis zum 14. Dezember 2012 in der Stadt. Tickets sind vor Ort oder im Internet unter www.cirquedusoleil.com/kooza erhältlich.

Der Cirque du Soleil zeigt Shows, deren Hauptaugenmerk auf Artistik, Theaterkunst und Livemusik liegt. Auf Tierdarbietungen wie im klassischen Zirkus wird verzichtet. Der Cirque du Soleil wurde 1984 von den Straßenkünstlern Guy Laliberté und Daniel Gauthier im kanadischen Quebéc gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen mit Hauptsitz in Montréal nach eigenen Angaben weltweit etwa 5000 Menschen, davon knapp 1300 Artisten aus mehr als 50 verschiedenen Ländern. Bisher haben laut Unternehmen mehr als 100 Millionen Zuschauer die Zirkus-Programme gesehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rheinhessen im Frühling: Genusswandern durchs Obstblütenmeer

, Reisen & Urlaub, Rheinhessen-Touristik GmbH

Von Wald, Weinbergen und Weiden gesäumte Wege, der Blick ins Weite vom Rheintal bis in den Taunus –der Prädikatswanderweg „Hiwweltour Bismarckturm“...

Mittelalterliches Burgjuwel in der Oberpfalz: Millionensanierung beendet Dornröschenschlaf

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Könnten diese Mauern sprechen, würden sie die wechselvolle Geschichte aus mehr als 800 Jahren erzählen: Die Burg Falkenberg im Landkreis Tirschenreuth...

Der Europäische Hof Heidelberg: Der Kunst verbunden

, Reisen & Urlaub, Sundays & Friends GmbH

Die enge Verbindung zu Kunst und Kultur hat im Europäischen Hof langjährige Tradition. Seit seiner Eröffnung 1865 bietet das Grandhotel am Neckar...

Disclaimer