Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664650

Illegaler Welpenhandel: Landestierärztekammer Hessen ging nicht gegen Blanko-Impfausweise vor

Hamburg, (lifePR) - Die Landestierärztekammer Hessen ist jahrelang nicht effektiv gegen eine hessische Tierärztin vorgegangen, die Blanko-Impfausweise für einen illegalen Welpenhändler in Kreuztal bei Siegen ausstellte. Der Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN und dem Hessischen Rundfunk liegen interne Unterlagen der Tierärztekammer vor. Diese belegen, dass sich der Vorstand bereits 2013 mit Beschwerden über unausgefüllte Impfausweise der Tierärztin Beate K. aus Weilmünster und in diesem Zusammenhang kranke Welpen beraten hat. Die Welpen litten unter anderem an Parvovirose, Staupe und sämtlichen Arten von Würmern. Viele Tiere starben trotz intensiver medizinischer Behandlung. Die Welpen wurden mit gefälschten Angaben auf Onlineplattformen wie eBay-Kleinanzeigen als Tiere aus eigener Zucht verkauft. VIER PFOTEN engagiert sich mit der Kampagne "Tatort Internet" gegen den unkontrollierten Tierhandel im Internet. Die Stiftung fordert unter anderem eine Registrierungspflicht der Verkäufer, damit diese nicht länger anonym sind.

Denise Schmidt, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN Deutschland:
„Auf Online-Plattformen wie eBay-Kleinanzeigen tummeln sich unzählige unseriöse Händler. Mit unserer Kampagne wollen wir erreichen, dass der Onlinehandel endlich sicher gemacht wird. Wir müssen den illegalen Händlern die finanzielle Grundlage für ihre kriminellen Machenschaften entziehen."

Landestierärztekammer wusste von Missständen
Der Landestierärztekammer war mindestens ein Todesfall bekannt. Außerdem wusste sie davon, dass die Polizei bereits gegen Beate K. ermittelte. Trotzdem sah der Vorstand „keine Möglichkeiten ein berufsrechtliches Verfahren“ gegen die Tierärztin Beate K. einzuleiten. Er stellte keine eigenen Ermittlungen an, obwohl er dazu verpflichtet gewesen wäre. In ihrer Stellungnahme führt die Tierärztekammer an, dass bei den betreffenden gelben Impfausweisen "Angaben zum Halter berufsrechtlich nicht erzwungen werden" können. Sie geht dabei nicht darauf ein, dass in den Impfausweisen darüber hinaus die Eintragungen zum Züchter fehlten, obwohl diese gesetzlich vorgeschrieben sind, und was der Vorstand laut vorliegender Unterlagen auch intern bemängelt hatte.

Über hundert Hunde 2016 bei Razzia sichergestellt
Nach monatelangen Ermittlungen hatte im Dezember 2016 eine Sonderermittlungskommission der Polizei Hagen, unterstützt durch Fremdkräfte, mit 60 Beamten das Gelände einer Hundezucht in Kreuztal durchsucht. Auf dem verwahrlosten Gelände fand sie tote und sterbende Welpen in Blumenkästen, kranke und verstörte Hunde sowie Dutzende Blanko-Impfausweise mit Stempel und Unterschrift der hessischen Tierärztin aus Weilmünster. 108 Hunde, davon 20 Welpen, wurden sichergestellt. Mehrere Personen wurden festgenommen.
Die hessische Tierärztin Beate K., Angehörige der Züchterfamilie sowie weitere Händler sind mittlerweile wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges angeklagt.

Über die aktuellen Entwicklungen in dem Fall berichtet das Boulevardmagazin "Maintower" am 26. Juli um 18 Uhr im hr-fernsehen.

TV-Hinweise:
26.07., 18.00 Uhr "maintower": das Boulevardmagazin
26.07., 19.30 Uhr "hessenschau", das Nachrichten-Magazin für Hessen
26.07., 22.30 Uhr "hessenschau"

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

Seit 1988 setzt sich VIER PFOTEN dafür ein, dass Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Dafür betreibt die international tätige Stiftung mit Büros in 12 Ländern Aufklärungs- und Bildungsarbeit, nachhaltige Kampagnen sowie Lobbyarbeit. Im Fokus steht dabei die Verbesserung der Lebensbedingungen von Nutz-, Heim- und Wildtieren. In den VIER PFOTEN Schutzzentren finden Bären und Großkatzen aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause. www.vier-pfoten.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Südafrika: Erfolge im Kampf gegen delfin-tödliche Hainetze

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Nach dem vierten Beifangtod eines der vom Aussterben bedrohten Bleifarbenen Delfine in diesem Jahr in einem Hainetz vor Richards Bay, Südafrika,...

Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt - Eine Geburtstagsfeier in Berlin

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der...

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Disclaimer