Aktionstag für den Klimaschutz im Gesundheitswesen

1. Nationaler Klimaretter-Tag am 4. April 2019 / Stiftung viamedica verleiht Klimaretter-Award am Uni-Klinikum Erlangen

(lifePR) ( Freiburg, )
Die Stiftung viamedica ruft alle Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheitswesens auf, sich am ersten bundesweiten Klimaretter-Tag am 4. April zu beteiligen und am Klimaschutzprojekt „Klimaretter – Lebensretter“ teilzunehmen. An diesem Tag prämiert die unabhängige Stiftung von Umweltpreisträger Prof. Dr. Franz Daschner am Universitätsklinikum Erlangen die bisher besten Klimaretter Deutschlands. Den Aktionstag veranstaltet die Stiftung im Rahmen des von der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Projekts „Klimaretter – Lebensretter“, das unter der Schirmherrschaft von Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery steht.

Die zentrale Veranstaltung

Auf der zentralen Veranstaltung zum Klimaretter-Tag verleiht die Stiftung viamedica den Klimaretter-Award an die bundesweit besten Projektbeteiligten. Gastgeber ist das Universitätsklinikum Erlangen: „Wir freuen uns, dass wir bei einem unserer aktivsten Teilnehmer das Engagement der Klimaretter prämieren werden“, betont Markus Loh, Projektleiter bei der Stiftung viamedica. Ausgezeichnet werden die bundesweit erfolgreichsten Unternehmen, Teams und Beschäftigten, die im Klimaretter-Tool www.klimaretter-lebensretter.de mit einfachen Klimaschutzaktionen am meisten CO2 eingespart haben.

Der bundesweite Aktionstag

Rund 50 teilnehmende Einrichtungen und Unternehmen prämieren am Klimaretter-Tag intern die Beschäftigten, die einzeln oder gemeinsam in der Gruppe die meisten CO2-Einsparungen erreicht haben. „Auch Betriebe, die nicht am Projekt teilnehmen, möchten wir motivieren, sich am Klimaretter-Tag zu beteiligen und ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Zum Beispiel mit einer vegetarischen Frühstückspause, einem Tag ohne Standby oder einer sonstigen Klimaschutzaktion“, appelliert Loh. Wichtig ist, dass die Aktionen als positives Signal in die Öffentlichkeit getragen werden zum Beispiel durch lokale Berichterstattung. „Wir unterstützen gern mit vielfältigen Materialien, damit das wichtige Thema Klimaschutz im Gesundheitswesen mehr Aufmerksamkeit erreicht.“

Teilnahme am Klimaretter-Projekt bis 2020 möglich

Mitmachen bei den Klimarettern lohnt sich auch künftig: Auch nächstes Jahr haben Organisationen der Gesundheitsbranche die Gelegenheit, zu den besten Klimarettern Deutschlands zu werden: Der zweite Klimaretter-Tag findet im Frühjahr 2020 statt.

Informationen zum Projekt:

Das Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ wird von der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert und steht unter der Schirmherrschaft von Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery. Bislang wurden - ohne Kosten und mit einfachen Klimaschutzmaßnahmen wie Leitungswasser trinken oder Standby vermeiden - schon über 30.000 kg CO2 vermieden. Weitere Informationen unter projekt.klimaretter-lebensretter.de.

Informationen zur Stiftung viamedica:

Die 2002 von Umweltpreisträger und Hygieniker Prof. Dr. med. Franz Daschner gegründete Stiftung mit Sitz in Freiburg arbeitet zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen. Weitere Informationen unter www.viamedica-stiftung.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.