Vetter stellt Bereiche Entwicklung und Innovationneu auf

Unternehmen verzeichnet sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung im US-Standort

(lifePR) ( Ravensburg, )
Führender Pharmadienstleister stellt im Fachbereich Vetter Development Service die Weichen für die Zukunft: Zum 1. Oktober übernahm Dr. Susanne Resatz die Leitung des Entwicklungsstandortes Vetter Development Services USA in Chicago. Die Expertin für Prozessentwicklung und Produktion löst damit Dr. Claudia Roth ab, die nun den Bereich "Innovationsmanagement" am Hauptsitz in Ravensburg führt. Bereits Anfang September hatte Dr. Claus Feußner als Senior Vice President die Spitze des Fachbereiches Vetter Development Service (VDS) übernommen. Der bisherige Leiter des Bereichs Qualitätskontrolle übernahm die Aufgabe von Dr. Paul Nelles, der diese Funktion zuvor elf Jahre lang bekleidete.

Im US-Standort des Vetter Development Service in Chicago unterstützt der Pharmadienstleister Arzneimittelhersteller in der frühen Entwicklung und bei der klinischen Abfüllung neuer Medikamente. Bereits seit der Eröffnung im Jahr 2009 hatte Dr. Susanne Resatz den Auf- und Ausbau der Niederlassung mit vorangetrieben. Sie verfügt über umfassende Expertise bei der Entwicklung und Implementierung von effizienten und hochqualitativen Fertigungsprozessen für Wirkstoffe in den frühen Phasen. Dr. Resatz bringt zudem umfangreiche Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Regulierungsbehörden in ihre neuen Aufgabe mit ein. Sie besitzt eine Promotion auf dem Gebiet der Biomedizintechnik der Technischen Universität Wien.

Dr. Claudia Roth hatte als Leiterin den Aufbau des VDS-Standorts in Chicago seit 2009 verantwortet. Die Entwicklungsexpertin und erfahrene Managerin führt nun den neu geschaffenen Bereich Innovationsmanagement im Vetter Development Service. Mit ihrem Team kümmert sie sich um Trends und neue Entwicklungen auf den Gebieten Abfüllprozesse und -technologien sowie Injektionssysteme und Verpackungslösungen.

Erfolgsgeschichte Chicago

"Unser Erfolg in Chicago zeigt, dass wir mit unserem Serviceangebot und unserem Know-how dort genau an der richtigen Stelle sind", hebt Dr. Susanne Resatz hervor. "Wir werden die exzellente Arbeit meiner Vorgängerin fortsetzen und Arzneimittelherstellern weiterhin bestmögliche Unterstützung im Bereich der klinischen Entwicklung und Herstellung bieten." Neben Kunden aus den USA haben seit der Inbetriebnahme des Standorts in 2011 bereits Arzneimittelhersteller unter anderem aus Israel, Südkorea, Österreich und den Niederlanden vom Serviceangebot Gebrauch gemacht. Im gleichen Zeitraum erhöhte Vetter die Mitarbeiterzahl vor Ort um etwa ein Drittel. Seit kurzem überführt das Unternehmen die ersten Kundenprodukte von der frühen Entwicklung in Chicago für weitere Arbeitsschritte in Phase III zu seinen VDS-Laboren und kommerziellen Abfülllinien in Ravensburg und Langenargen.

Für die Zukunft gerüstet

"Dr. Susanne Resatz ist genau die Expertin, die wir jetzt in Chicago für die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte dieses strategisch wichtigen Standortes benötigen. Gemeinsam mit Dr. Claudia Roth hat sie bereits am erfolgreichen Aufbau mitgewirkt und wird diese Arbeit weiter fortsetzen", so Thomas Otto, Geschäftsführer von Vetter. "Wir freuen uns gleichzeitig sehr, dass wir mit Dr. Roth eine erfahrene und hochqualifizierte Managerin mit exzellenten Praxiskenntnissen für den weiteren Ausbau unseres Innovationsmanagements gewinnen konnten."

Bereits zuvor hatte der Pharmadienstleister die Gesamtleitung des Vetter Development Service auf zukünftige Aufgaben ausgerichtet. Seit Anfang September führt Dr. Claus Feußner den Fachbereich als Senior Vice President. Er verantwortete davor den Bereich Qualitätskontrolle bei Vetter sowie unterschiedliche Managementfunktionen bei verschiedenen Arzneimittelherstellern. Dr. Feußner tritt die Nachfolge von Dr. Paul Nelles an, der den strategisch wichtigen Teilbereich in den letzten elf Jahren maßgeblich auf- und ausgebaut hat. In dieser Zeit erhöhte sich die Mitarbeiterzahl auf aktuell rund 150 Wissenschaftler und Entwicklungsexperten. Gleichzeitig globalisierte das Unternehmen seine Entwicklungssparte und nahm die erste US-Niederlassung in Betrieb. Bis zu seinem Ausscheiden in den Ruhestand Mitte 2015 begleitet Dr. Paul Nelles die Übergangsphase.

"Dr. Paul Nelles hat mit seinem Einsatz und seinem Wissen maßgeblich dazu beigetragen, dass wir heute einer der führenden Pharmadienstleister für die Entwicklung und Abfüllung innovativer Arzneimittel sind", unterstreicht Thomas Otto. "Wir danken ihm für sein großes Engagement in den zurückliegenden mehr als zehn Jahren. In Dr. Claus Feußner haben wir einen kompetenten und erfahrenen Nachfolger aus den eigenen Reihen gefunden, der den Ausbau unseres Entwicklungsangebotes weiter erfolgreich vorantreiben wird."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.