Vetter baut Kapazitäten und Services für vorgefüllte Spritzen aus

Pharmadienstleister erweitert Angebot für Entwicklung und kommerzielle Fertigung

(lifePR) ( Ravensburg, )
Als einer der führenden Pharmadienstleister stellt sich Vetter für die kontinuierlich steigende Nachfrage nach vorgefüllten Spritzen weiter auf: In der hochmodernen Fertigungsstätte Ravensburg Vetter Süd errichtet das Unternehmen eine leistungsstarke Spritzen-Abfülllinie. Die Anlage erlaubt Chargen von bis zu 1 Million Einheiten pro Tag und eignet sich besonders für die aseptische Abfüllung von Großserienprodukten wie Impfstoffen. Zugleich verbreitert das Unternehmen sein Angebot für die frühen klinischen Phasen neuer Medikamente. In den Standorten des Vetter Development Service in Chicago (USA) und Ravensburg (Deutschland) bietet das Unternehmen unter anderem Unterstützung bei der Formulierung und in der wirkstoffspezifischen Packmittelentwicklung. Mit einer weiteren neuen Linie am Standort Ravensburg und geplanten Investitionen in Chicago, erweitert Vetter seine Kapazitäten für die klinische Herstellung.

Vetter stärkt seine Position als strategischer Partner während der Entwicklung und für die kommerzielle Fertigung von Medikamenten. Mit dem Ausbau seiner Kapazitäten und Serviceleistungen bietet Vetter Antworten auf die wachsende Nachfrage nach vorgefüllten Glasspritzen in allen Phasen des Produktlebenszyklus. Eine erfolgreiche Überführung neuer Medikamente von den klinischen Studien über die Zulassung bis hin zur kommerziellen Fertigung unterstützt der Pharmadienstleister durch den Vetter Development Service. Dabei bringt das Unternehmen seine umfassende Expertise in der Prozess- und Packmittelentwicklung aus der aseptischen Abfüllung bereits in den frühen Phasen ein.

„Vetter investiert kontinuierlich und strategisch in die Partnerschaft mit seinen internationalen Kunden“, erklärt Peter Sölkner, Geschäftsführer Vetter. „In der aseptischen Fertigung vorgefüllter Spritzen bieten wir umfassende Serviceleistungen und Kapazitäten für die Abfüllung von Kleinchargen während der frühen Entwicklung bis zu Hochleistungslinien für die kommerzielle Produktion.“

Vetter auf der BIO 2012 im Boston Convention & Exhibition Center auf Stand 1825
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.