Dienstag, 19. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 434630

Die gerichtliche Überprüfung von Verwaltungsentscheidungen in Tschechien und in der Slowakei

Hamburg, (lifePR) - Die Verwaltungsgerichtsbarkeit in Tschechien und in der Slowakei ist bis jetzt in der juristischen Literatur in Deutschland nicht eingehend untersucht worden, obwohl beide Staaten in der jüngeren Vergangenheit eine große Entwicklung auf diesem Rechtsgebiet erlebt haben. Sowohl die Tschechische als auch die Slowakische Republik hatten aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit den selben Ausgangspunkt, wählten jedoch unterschiedliche Wege, die faktisch nicht existente Verwaltungsgerichtsbarkeit zu reformieren.

Nach einer für das komplexe Verständnis der durchgeführten Reformen kurzen historischen Einführung werden durch die Autorin die wichtigsten Schritte der Reform der Verwaltungsgerichtsbarkeit in beiden Ländern sowie die Gründe ihrer Notwendigkeit dargestellt. Die verwaltungs­gericht­liche Kontrolle von Verwaltungs­entscheidungen (Verwaltungsakte) spielt bei dieser Untersuchung eine zentrale Rolle. Neben der ausführlichen Erklärung der einzelnen Klagearten und dem Vergleich der rechtlichen Regelungen der Länder werden Vergleiche zur deutschen Verwaltungsgerichtsbarkeit gezogen.

Hana Fridrichová
Die gerichtliche Überprüfung von Verwaltungsentscheidungen in Tschechien und in der Slowakei
Schriften zum ausländischen Recht, Band 11
Hamburg 2013, 278 Seiten,
ISBN 978-3-8300-7283-6

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rudolf Müller Mediengruppe wandelt sich vom Fachinformations- zum Lösungsanbieter im Baubereich

, Medien & Kommunikation, Rudolf Müller Medienholding GmbH & Co KG

Die Rudolf Müller Mediengruppe bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz in Zukunft unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“. Die neue Markenstrategie...

Adventistischer Festgottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Etwa 2.800 Siebenten-Tags-Adventisten kamen am 16. Juni nach Dresden zu einem zweistündigen Festgottesdienst, der um 10.30 Uhr begann, in die...

Jemen: action medeor und ADRA helfen mit über 28 Tonnen Medikamenten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Europas größtes Medikamentenhilfswer­k action medeor hat in diesem Jahr bisher 28,5 Tonnen Medikamente an die Adventistische Entwicklungs- und...

Disclaimer