Chamäleon Reisen belegt Spitzenplatz im Ranking der Spezialveranstalter 2018

(lifePR) ( Hamburg, )
.


Neue fvw Exklusiv-Studie untersucht 18 Spezialveranstalter aus Sicht des deutschen Reisevertriebs
Chamäleon Reisen entscheidet sieben von acht Produkt- und Vertriebskriterien für sich
Markenprofil des Veranstalters wird für erfolgreichen Verkauf immer wichtiger


Reisebüros küren den Berliner Veranstalter für individuelle und außergewöhnliche Erlebnisreisen Chamäleon Reisen zum besten Anbieter unter 18 bewerteten Spezialveranstaltern. Rang 2 belegt Gebeco/Dr. Tigges, vor Wikinger Reisen, Ikarus Tours und Aldiana. Auf den weiteren Plätzen folgen Olimar, Miller Reisen, Club Med, SKR Reisen, Ameropa, Attika Reisen, Novasol, ETI, Canusa Touristik, Inter Chalet, Dancenter, Ruf Reisen und Interhome.

Dieses Ranking geht aus der fvw Exklusiv-Studie Spezialisten und Nischenanbieter zum Veranstalter-Markt 2018 hervor, die heute veröffentlicht wird.

Befragt wurden 204 bundesweit repräsentativ ausgewählte stationäre Reisebüros, die ihr Urteil zu Produkt, Marke, Vertrieb und Wettbewerb unter den Spezialveranstaltern abgegeben haben. Im Hinblick auf den Erstplazierten Chamäleon Reisen begründet der Reisevertrieb sein Urteil übereinstimmend: „Sie fallen besonders ins Auge, und das Reiseerlebnis ist so nah wie möglich am Reisenden.“

Acht relevante Leistungskriterien aus den Bereichen Produkt und Vertrieb sind für die Bewertung eines jeden Veranstalters beurteilt worden. Geordnet nach der Wichtigkeit aus Sicht der Reisebüros handelt es sich um Qualität, Provision, Verfügbarkeit und Preisgenauigkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kulanz, telefonische Agenturbetreuung, außergewöhnliche Produkte und Schulungsangebot/Inforeisen.

Auffallend ist, dass die Spezialisten und Nischenanbieter bei den wichtigsten Leistungskriterien im Vergleich besser abschneiden als die 20 größten deutschen Veranstalter, die in der letztjährigen fvw Exklusiv-Studie analysiert wurden.

Ein weiteres zentrales Ergebnis der Studie zeigt die Einschätzung von 54 Prozent der Befragten, dass der Marke eines spezialisierten Veranstalters eine „unverzichtbare oder sehr wichtige“ Bedeutung beim Reiseverkauf zukomme. In der fvw Exklusiv-Studie 2017 zu den 20 umsatzstärksten Veranstaltern fiel dieser Wert mit 47 Prozent deutlich geringer aus.

Zur Methodik: Im Auftrag der fvw hat das Marktforschungsinstitut IMA Media-Service 204 Reisebüros mit bevölkerungsrepräsentativer nationaler Verteilung befragt. Die qualifizierten, gestützten Telefoninterviews wurden zwischen dem 26. Februar und 26. März 2018 geführt.

Die komplette Studie im Umfang von 125 Seiten kann für fvw Abonnenten zum Preis von 395 Euro und für Nicht-Abonnenten zum Preis von 650 Euro zuzüglich sieben Prozent Mehrwertsteuer direkt im fvw Shop bestellt werden. www.fvw.de/studien

Die Titelgeschichte in fvw 12/18 nennt Details der Studie, lässt die befragten Reisebüros zu Wort kommen und hat Reaktionen der beurteilten Veranstalter zu ihren Ergebnissen eingefangen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.