Freitag, 17. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 631996

Berlusconi-Clan beteiligt sich an Flixbus

Hamburg, (lifePR) - Die Familie des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist beim Münchner Fernbus-Pionier Flixbus eingestiegen. Das belegt die neue Gesellschafterliste der Flixmobility GmbH, die dem touristischen Fachmagazin fvw vorliegt. Die Aufstellung war nach der umgesetzten Kapitalerhöhung Mitte Dezember angepasst worden. Demnach erwarb die Holding Italiana Quattordicesima S.p.A. aus Mailand 236 der 94.792 Geschäftsanteile. Das entspricht 0,25 Prozent des Gesamtunternehmens. Präsident der Gesellschaft ist Silvio Berlusconis Sohn Luigi.

Die neue Finanzierungsrunde hatte Flixbus am 16. Dezember in einer dreiseitigen Pressemitteilung bekannt gegeben. Als neuer Investor wurde dort jedoch nur das US-Unternehmen Silver Lake genannt, einer der weltweit größten Tech-Investoren. Die Amerikaner sind unter anderem beim chinesischen Online-Marktplatz Alibaba und dem us-amerikanischen Computer-Hersteller Dell engagiert, in Deutschland bei der Fahrtenbuchungs-Plattform Go Euro.

Dank der nun verfügbaren Handelsregister-Daten lässt sich auch der Anteil beziffern, den Silver Lake an der Flixmobility GmbH hält. Er liegt laut fvw-Berechnungen bei 6,65 Prozent. Die SEK Ventures der Flixbus-Gründer Schwämmlein, Engert und Krauß gab im Rahmen der Kapitalerhöhung 3,18 Prozentpunkte ab und liegt nun bei 26,18 Prozent. Größter Investor bleibt die European Bus Holding des Risikokapital-Gebers General Atlantic (Uber, Airbnb, Snapchat), deren Anteil um 1,17 Prozentpunkte auf 34,21 Prozent sank. Holtzbrinck hält über zwei verschiedene Fonds 15,42 Prozent (-0,02), Daimler Mobility Services 5,37 Prozent (-0,1). Die restlichen 11,93 Prozent verteilen sich auf 15 weitere Investoren.

Die neue Liste lässt auch Rückschlüsse auf die Gesamtbewertung des Unternehmens zu. Laut eines Berichts von Gruenderszene.de vom 19. Dezember soll Silver Lake zwischen 75 und 100 Mio. US-Dollar für seinen Einstieg gezahlt haben Das ergäbe rechnerisch einen Unternehmenswert der Flixmobility GmbH zwischen etwa 1,1 und 1,5 Mrd. US-Dollar, etwa 1,0 bis 1,4 Mrd. Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fvw.de.

FVW Medien GmbH

Das Fachmagazin fvw bietet Informationen zu Touristik, Business Travel und Mobilität für die Entscheider im Management, die Unternehmer und den wirtschaftsorientierten Reisevertrieb. Mit exklusiven Berichten, Analysen und versierten Kommentaren ist fvw ein wertvoller Impulsgeber in allen touristischen Marktsegmenten. fvw erscheint bei der FVW Medien GmbH, einem Unternehmen der dfv Mediengruppe. www.fvw-medien.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Naturidylle und Nordlichterlebnisse

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Im Norden Lapplands ist das so oft gesuchte Polarlicht besonders aktiv. An bis zu 200 Tagen im Jahr kann man die mitunter bunte Farbvielfalt...

Romantische Straße: Viel mehr als Weinberge und Schloss Neuschwanstein

, Reisen & Urlaub, Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR

Mit seinen wunderbaren Landschaften, mittelalterlichen Reichsstädten und einer Jahrhunderte alten Kulturtradition ist die Romantische Straße...

The "Romantic Road": So much more than just vineyards and the Neuschwanstein Castle

, Reisen & Urlaub, Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR

With its wonderful landscapes, medieval imperial cities, and centuries of cultural tradition, the Romantic Road is the most popular and venerable...

Disclaimer