Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69566

VCD: Standort des Frankfurter Flughafens auf Dauer nicht zu halten

(lifePR) (Kassel / Frankfurt, ) Der Frankfurter Flughafen ist nach Ansicht des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) am heutigen Standort nicht zukunftsfähig. "Die Anforderungen des Klimaschutzes werden zu kleineren und lauteren Maschinen führen", erklärte Werner Geiß, Vorsitzender des VCDLandesverbandes Hessen. "Zusätzlicher Lärm aber ist den Menschen im dicht besiedelten Rhein-Main-Gebiet nicht zuzumuten." Er verwies auf das Beispiel London, wo der konservative Bürgermeister Boris Johnson ernsthaft darüber nachdenke, zum Schutz der Bevölkerung den Flughafen Heathrow zu verlegen. In Frankfurt dagegen soll der Flughafen sogar noch ausgebaut werden. "Das wird eine riesige Fehlinvestition", prognostiziert Geiß.

Denn die Anforderungen des Klimaschutzes werden auch vor dem Flugverkehr nicht halt machen, ist der VCD überzeugt. Die Luftfahrt trage derzeit rund neun Prozent zur fortschreitenden Erderwärmung bei, Tendenz steigend. Deshalb werde zum Beispiel mit dem EU-Projekt "Clean Sky" nach Wegen gesucht, eine Halbierung der Klimaemissionen des Flugverkehrs zu erreichen. Schon jetzt zeichne sich ab, dass künftige klimafreundlichere Flugzeuge aufgrund der Leichtbauweise und geringerer Flügelspannweite zu klein für die bisherige Drehscheibenfunktion sein werden. Auf Langstrecken würden wegen der geringeren Kapazitäten der Maschinen Punkt-zu-Punkt-Verkehre dominieren. "Überdimensionierte Großflughäfen sind deshalb ebenso überflüssig wie immer längere Landebahnen", erklärte Geiß. Darüber hinaus sei absehbar, dass herkömmliche Düsenflugzeuge wegen ihres hohen Treibstoffverbrauchs bald ausdient haben. Die sparsamen Triebwerke mit Propellern oder offenen Turbinen seien aufgrund ihrer Bauweise aber viel zu laut für einen dicht besiedelten Ballungsraum. Geiß: "Nicht nur der Ausbau, auch der Standort Frankfurt ist jetzt in Frage gestellt."

Verkehrsclub Deutschland e.V.

Ein optimales Bus- und Bahnangebot, mehr Platz für Fahrräder, umweltschonende Autos, mehr Sicherheit für Kinder: So sieht nachhaltige Mobilität für den Verkehrsclub Deutschland aus. Um diese Vision zu verwirklichen, wurde der VCD e.V. 1986 gegründet. Seitdem haben umweltbewusste mobile Menschen eine Alternative zu den herkömmlichen Automobilclubs und die Verkehrspolitik ein ökologisches Korrektiv. Derzeit unterstützen 63.000 Mitglieder und Förderer den VCD. Sie auch?

VCD - Der einzige Verkehrsclub mit Klimaschutzfaktor!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Südkorea setzt bei Abgasmessungen auf Neutralität von TÜV SÜD

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Die Emissionen europäischer Fahrzeuge für Südkorea werden fortan auch in den Laboren von TÜV SÜD gemessen. Eine entsprechende Kooperationsvereinba­rung...

ContiPremiumContact 5 mit ContiSeal-Technologie ist Sieger im Sommerreifentest der Guten Fahrt

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Im Sommerreifentest von „Gute Fahrt“, der Fachzeitschrift mit Schwerpunkt auf Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern, hat der ContiPremiumContact...

100 Jahre Automobilbau bei Mitsubishi

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

DAS MODELL A: Stolz präsentierten die Arbeiter in Kobe den Prototyp des ersten Serienautomobils in Japan. Mit dem Modell A setzte Mitsubishi...

Disclaimer