Montag, 19. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 667009

Mit ClimatePartner und Fairtrade Deutschland einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten

Frankfurt am Main, (lifePR) - Fairtrade Deutschland ermöglicht es nun Unternehmen, mit dem Fairtrade-Klima-Standard einen weiteren aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zum Gesundheitsschutz der Menschen in den Produktionsländern zu leisten: Das Klimaschutzprojekt „Saubere Kochöfen“ in Raichur, Indien, ist nach dem Gold Standard für Klimaschutzprojekte zertifiziert und wurde nun zusätzlich mit dem Fairtrade-Klima-Standard ausgezeichnet. Es ist in Deutschland über ClimatePartner erhältlich. Seit Gründung der Vereinigung MaxTex gehören der Fairtrade Standard, als ein von MaxTex anerkanntes Nachhaltigkeitssiegel, sowie ClimatePartner als Mitglied, zu den Partnern der ersten Stunde.

Unternehmen, die Fairtrade-Baumwolle (Fairtrade Certified Cotton) verarbeiten, können ihre Produkte zusätzlich klimaneutral anbieten, indem sie dieses Projekt unterstützen. Dafür werden die CO2-Emissionen des Unternehmens und der Produkte berechnet, vom Anbau der Baumwolle über den Transport bis zur Produktion. Diese Menge an CO2-Emissionen wird über die CO2-Einsparung des Projekts, die sog. Fairtrade Carbon Credits, ausgeglichen.

Die Berechnung der Einsparung und der gesundheitliche Nutzen errechnen sich dabei wie folgt. Die meisten Haushalte im ländlichen Indien nutzen ineffiziente Kochöfen und verbrauchen große Mengen an Brennholz. Dabei entsteht Rauch, der u.a. schwere Atemwegserkrankungen verursacht. In der Gemeinde Raichur gründeten Frauen den Janara Samuha Mutual Benefit Trust und ließen den „Chulika Ofen“ entwickeln. Dieser verbraucht 67,5 Prozent weniger Brennstoff, dadurch werden jedes Jahr 32.000 Tonnen CO2 eingespart. So konnte das Projekt auch bereits jetzt Atemwegserkrankungen, insbesondere bei Frauen und Kindern, reduzieren.

Über Fairtrade

Fairtrade arbeitet intensiv an der Verbesserung von Lebens- und Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern. Produkte mit dem bekannten Fairtrade-Siegel sichern Kleinbauernfamilien existenzsichernde Preise und bessere Arbeitsbedingungen.
Was macht den Klimaschutz mit Fairtrade besonders? Der Fairtrade-Mindestpreis für CO2-Zertifikate dient der nachhaltigen Finanzierung der Projekte und die Fairtrade-Prämie ermöglicht es Kleinbauern und Gemeinden in Klimaanpassungsmaßnahmen zu investieren. Das bringt mehr Transparenz, Glaubwürdigkeit und Preisstabilität in den Carbon Offset Markt.

Über ClimatePartner

ClimatePartner ist ein führender Lösungsanbieter im Klimaschutz für Unternehmen. ClimatePartner entwickelt passgenaue Lösungen zur Bilanzierung und zum Ausgleich von CO2-Emissionen, um Produkte und Dienstleistungen klimaneutral zu stellen. Die dazu gehörige IT-Lösung ist vom TÜV-Austria zertifiziert.

ClimatePartner bietet ein breites Portfolio anerkannter Klimaschutzprojekte in Zusammenarbeit mit einem weltweiten Partnernetzwerk. Das Unternehmen wurde 2006 in München gegründet und hat heute 30 Mitarbeiter und mehr als 1.000 Kunden.

Weitere Informationen
www.maxtex.eu
www.climatepartner.com
www.fairtrade-deutschland.de

Vereniging MaxTex

Die Vereinigung MaxTex fördert auf allen Ebenen die Interessen von Unternehmen der Textil- und Bekleidungsindustrie, des Textil Service sowie von Zulieferern und wichtigen Abnehmergruppen. MaxTex verfolgt das Ziel, die übergreifende Entwicklung der Branchen zu stärken und dabei die besonderen Anforderungen der Kunden und Endverbraucher im Hinblick auf nachhaltige Produktion und Dienstleistung zu berücksichtigen. Die Vereinigung ist gleichzeitig ein Forum für Experten, Entscheider, Querdenker, Visionäre und Macher im Textilmanagement!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

European organic market grew by double digits and organic area reached 13.5 million hectares in 2016

, Energie & Umwelt, FiBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau

The organic market in Europe continues to grow. In 2016, it increased by 11.4 % and nearly reached 33.5 billion euros. Almost all of the major...

A booming organic sector: more farmers, more land and a growing market

, Energie & Umwelt, FiBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau

The latest global data on organic farming worldwide will be presented by the Research Institute of Organic Agriculture FiBL and IFOAM – Organics...

Ausbreitung der Luchse wird mit Fotofallen erforscht

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Wer in diesen Tagen im Solling wandern geht, könnte einem Blitzer begegnen. Doch keine Angst, die Geräte dienen in diesem Fall nur dazu, die...

Disclaimer