Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 678802

MaxTex startet mit geschärftem Profil und klaren Botschaften durch

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Vereinigung MaxTex gilt in der breiten Fachöffentlichkeit und bei vielen Insidern inzwischen als ein sehr erfolgreiches und starkes Netzwerk von Unternehmen und Organisationen aus der gesamten textilen Lieferkette. Um die zentralen Themen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit noch stärker als bisher deutlich zu machen, verabschiedeten die Mitglieder vor wenigen Wochen verschiedene Maßnahmen, um das Profil der Vereinigung zu schärfen und die Kompetenzen nach innen wie nach außen zu stärken.

Äußeres Zeichen dafür ist eine behutsame aber deutlich erkennbare Weiterentwicklung des MaxTex Logos, dass weiterhin von einem klaren Schriftzug geprägt ist, jedoch zusätzlich von einem Symbol ergänzt wird, dass die weltumspannende Lieferkette und damit auch die zunehmend internationale Ausrichtung von MaxTex deutlich machen soll. Eine weitere Botschaft heißt „network for sustainable textiles“, welche die Bedeutung dieses Netzwerks für textile Innovationen und die Fortentwicklung nachhaltiger Lösungen klarer herausstellt. MaxTex will zunehmend durch zielorientierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit neue Standards in der Textilindustrie setzen, nachhaltige Textilien zum Standard machen und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Generationen und Sortimente von Textilien schaffen.

Satzungsänderungen für mehr Transparenz und Basis für weitere Expertise

Recht umfangreich gestalteten sich verschiedene Änderungen der Satzung. So wird zukünftig nicht mehr nach ordentlichen Mitgliedern oder Fördermitgliedern unterschieden. Das bedeutet gleiche Berücksichtigung von Interessen, gleiche Stimmrechte und transparente Strukturen für die Unternehmen der Lieferkette wie auch beispielsweise für Textil-Dienstleister. Zur Erweiterung der Expertise wurde die Möglichkeit der Berufung eines Beirates beschlossen, der als „Think-Tank“ für Vorstand und Mitglieder gleichermaßen Impulsgeber und beratendes Organ sein wird. Die Berufung der Beiratsmitglieder erfolgt durch den MaxTex Vorstand. Kriterien sind unter anderen Kompetenz, Weitblick und Innovationsgeist.

MaxTex startet 2018 Projekt “Capacity Building” gemeinsam mit der Hessnatur Stiftung

2018 startet MaxTex gemeinsam mit der Hessnatur-Stiftung ein zweistufiges Schulungsmodell mit klassischen Schulungen, geführten Fachgesprächen und Workshops. In einer ersten Stufe ist es Ziel des Projekts, Mitarbeiter der Mitgliedsunternehmen intensiv mit allen Facetten nachhaltiger Textilwirtschaft vertraut zu machen und auf den jeweils neuesten Stand der Erkenntnisse zu bringen. Dabei stehen gleichermaßen ökologische, soziale wie auch wirtschaftliche Faktoren im Mittelpunkt. In einer zweiten Stufe wird das Schulungsprogramm auch extern angeboten.

Zielgruppen werden zum einen interessierte Unternehmen aus der Lieferkette aber auch wichtige Endabnehmer wie Hotels, Gastronomie, Kliniken und Pflegeeinrichtungen sowie deren Branchenvertretungen sein. MaxTex sieht den Aufbau von Nachhaltigkeitskompetenz als einen der entscheiden Faktoren für zukünftige Erfolge aller beteiligten Akteure.

MaxTex-Kommunikation zukünftig auch in englischer Sprache

Der zunehmenden europäischen und zum Teil internationalen Ausrichtung von MaxTex entsprechend, haben Vorstand und Mitglieder entschieden, zukünftig die externe Kommunikation im Print- und Online-Bereich ergänzend auch in englischer Sprache zu veröffentlichen. MaxTex Vizepräsident Diederik Janssen: „Dies ist ein wichtiger Schritt und ein deutliches Zeichen, dass wir unsere Aufgaben und unsere Zielgruppen in einem globalen Zusammenhang sehen und unsere Botschaft an alle Akteure richten wollen.“

Vereniging MaxTex

Die Vereinigung MaxTex fördert auf allen Ebenen die Interessen von Unternehmen der Textil- und Bekleidungsindustrie, des Textil Service sowie von Zulieferern und wichtigen Abnehmergruppen. MaxTex verfolgt das Ziel, die übergreifende Entwicklung der Branchen zu stärken und dabei die besonderen Anforderungen der Kunden und Endverbraucher im Hinblick auf nachhaltige Produktion und Dienstleistung zu berücksichtigen. Die Vereinigung ist gleichzeitig ein Forum für Experten, Entscheider, Querdenker, Visionäre und Macher im Textilmanagement!

Zur Vereinigung MaxTex gehören die folgenden Unternehmen und Organisationen: Alsco, Blycolin, Chetna Organic, ClimatePartner, Dibella, 360report, Greiff-Mode, HAVEP, Hessnatur Stiftung, Hochschule Niederrhein, InfraCert, Lamme Textile Management, Lenzing, MIP Europe, Product DNA, TDV Industries, Unifi, Wenzel & Hoos

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ADRA erhält Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs-und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland hat neben 15 weiteren gemeinnützigen Organisationen das Spendenzertifikat...

Erster Spatenstich für die Erneuerung der Kreisstraße 74 zwischen Grebenau - Schwarz und der L 3160 (Eifa)

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit einem symbolischen Spatenstich gaben heute Dr. Jens Mischak, Erster Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises, und Ulrich Hansel, Regionaler...

Zum Tod von Christa Müller

, Medien & Kommunikation, Dresdner Philharmonie

Große Betroffenheit hat die Nachricht vom plötzlichen Tod Christa Müllers, langjähriger Stadträtin der CDU-Fraktion und Mitglied des Kulturausschusses,...

Disclaimer