Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542749

Pilgerweg für Klimagerechtigkeit: Bergfest in Wuppertal

Vereinte Evangelische Mission und andere Träger laden ein

Wuppertal, (lifePR) - Pilgern für Klimagerechtigkeit: Am 13. September beginnt der Ökumenische Pilgerweg von Flensburg über Trier nach Paris. Ab jetzt ist eine Anmeldung möglich. Ein breites ökumenisches Bündnis aus Landeskirchen, Diözesen, christlichen Entwicklungsdiensten, Missionswerken und Verbänden lädt zu dem Pilgerweg ein. Dabei ist auch die Vereinte Evangelische Mission, die gemeinsam mit der Evangelischen und der katholischen Kirche in Wuppertal und anderen Trägern das Bergfest des Pilgerwegs am 25. Oktober ausrichtet, zu dem nationale und internationale Gäste aus Kirchen, Politik und Gesellschaft erwartet werden.

Einer der Schirmherren ist Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD): "Klimaschutz und globale Gerechtigkeit gehören eng zusammen. Unser Glaube gibt uns Kraft, uns für beides einzusetzen - dies wird der Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit deutlich machen." Die Schirmherrschaft übernehmen außerdem Karin Kortmann, Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, und Ludwig Schick, Erzbischof von Bamberg und Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz.

Die Orte am Pilgerweg sollen Handlungsoptionen aufzeigen. So ist ein Zielpunkt eine Klimakommune, die ein Vielfaches ihres Strombedarfs aus Wind, Sonne und Biomasse erzeugt. Aber auch Schmerzpunkte sollen auf dem Weg sichtbar werden: Haltepunkte sind unter anderem Kohlekraftwerke. "Immer mehr, immer schneller, immer höher, immer weiter: Die Spirale des Wachstums geht auf Kosten der Natur und der Menschen. Mit dem Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit wollen wir zeigen: Es gibt Wege aus dieser Spirale hinaus", sagt Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Am 27. November erreichen die Pilger Paris, wo am 28. November eine interreligiöse Abschlussveranstaltung stattfinden soll. In Paris tagt vom 30. November bis zum 11. Dezember die UN-Klimakonferenz. Ein neues internationales Klimaabkommen soll beschlossen werden. Das Bündnis von Kirchen und Hilfswerken möchte im Vorfeld auf die globale Dimension des Klimawandels aufmerksam machen, die Diskussion um Gerechtigkeitsfragen voranbringen und ein sichtbares Zeichen für ein gerechtes neues Abkommen setzen.

Unter www.klimapilgern.de ist ein Streckenplan abgebildet und eine Anmeldung zum Mitpilgern möglich: auf der ganzen Strecke oder auf einzelnen Etappen und Tagestouren; als Privatperson, als Gemeinde, Umweltgruppe, Eine-Welt-Gruppe oder mit Ihrer Jugendgruppe oder Schulklasse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Muthesius im Steirischen Herbst

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Das „Institut der Kinder der Toten“, gegründet von Studierenden der Muthesius Kunsthochschule, agiert auf der Matinee des steirischen Herbstes...

Chantwave und Honoring Ceremony im Klinikum Christophsbad

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Er repräsentiert eine neue Form des kreativen Singens, das unsere Lebensfreude, Sensibilität und unser Selbstvertrauen stärkt. Michael Stillwater...

Charles Eames und Paul Klee in Weil am Rhein und der Fondation Beyeler in Basel/Riehen

, Kunst & Kultur, ArtRegioTours Karlsruhe

ArtRegioTours bietet am Samstag, den 11.11.2017, eine Fahrt zu zwei hervorragenden Ausstellungen an: An Eames Celebration im Vitra Design Museum...

Disclaimer