Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137250

Golfen im Winter: Schwingen auch bei Schietwetter

(lifePR) (Wiesbaden, ) Golfen ist kein Wintersport? Von wegen! Viele Golfanlagen bieten Angebote, mit denen Golfer und solche, die es werden wollen, Regen und Schnee mit viel Spaß trotzen können. Auch der Golfeinstieg ist im Winter somit nicht mehr ausgeschlossen! Welche Möglichkeiten erfahrene Golfer und Golfeinsteiger jetzt haben, um auch bei klirrender Kälte Hölzer und Eisen zu schwingen, das verrät die Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG).

Auch in der kalten Jahreszeit lassen sich viele Golfer vom Spielen und Üben nicht mehr abhalten. "Golf ist schon längst kein rein saisonaler Sport mehr. Durch zahlreiche Angebote von Golfanlagen hat sich der grüne Sport in den letzten Jahren zum Ganzjahresport entwickelt", so Marco Paeke, Geschäftsführer der Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG). Abseits des "echten" Rasens gibt es dazu inzwischen zahlreiche Möglichkeiten: Indoor-Golfanlagen machen mit Golfsimulatoren, Driving Ranges und Puttinggreens Golfspaß möglich, auch wenn es draußen stürmt und schneit. Auf Outdoor-Driving Ranges, die zum Üben von Abschlägen einladen, wird Golfern dank Heizstrahlern zusätzlich eingeheizt.

Die Preise fallen - bei Golf-Kursen und Ausrüstung

Viele Clubs und Anlagen bieten auch im Winter kompakte Einsteigerpakete an. Zahlreiche Einsteigerkurse von Clubs und Anlagen beinhalten bereits auch die Platzreifeprüfung, so dass Neugolfer in der kalten Jahreszeit einsteigen und im Frühjahr richtig durchstarten können. "Die Platzreife ist der 'Führerschein' für Golfer und weist die golferischen Grundfertigkeiten in Theorie und Praxis nach", erklärt Marco Paeke. "Sie sollte nach den offiziellen Kriterien des Deutschen Golf Verbandes abgelegt werden, um später auch wirklich überall anerkannt zu werden", so Paeke. Die Golf-Grundlagen können an etwa zwei Wochenenden erlernt werden. Und weil die Kurse in der Nebensaison stattfinden, locken viele Clubs mit besonderen Angeboten. Das gilt auch für die Ausrüstung: Schlägersets, Bälle, Schuhe und vieles mehr an Golf-Equipment gibt's im Winter mit satten Rabatten in Fachgeschäften zu kaufen.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Wer Kälte und Nässe trotzen möchte, sollte wärmende Funktionskleidung wählen, die nicht in den Bewegungen einschränkt. Denn: Bei einem korrekt durchgeführten Abschlag spannen sich im Körper 124 von insgesamt 343 Muskeln an. Zusätzlich sollten Golfer dünne Golfhandschuhe, die speziell für den Winter angeboten werden, tragen. Wer nun immer noch Bedenken hat, es könnte auf dem Grün zu kalt werden: Ein Golfer ist bei einer Runde über 18 Löcher fast vier Stunden lang zügigen Ganges unterwegs und verbrennt rund 1.200 Kalorien - da wird sicher jedem warm um's Herz. Der Gang von Loch zu Loch an der frischen Luft stärkt außerdem das Immunsystem, trainiert Körper, Konzentration und Koordination. Für alle Golfer gilt vor allem im Winter: Auf- und Abwärmtraining für ca. zehn bis 15 Minuten vor der Runde übers Grün ist ein Muss!

Rauf auf's Grün und endlich richtig spielen

Für Einsteiger aber auch Gelegenheitsgolfer, die nicht regelmäßig den Weg auf das Grün finden, bietet sich eine clubfreie Mitgliedschaft an, wie sie die VcG bietet. Niedrige Fixkosten, hohe Flexibilität in der Auswahl des Golfplatzes, Handicapführung sowie eine Haftpflichtversicherung inklusive. So können VcG-Mitglieder für nur 195 Euro Jahresmitgliedsbeitrag auf über 650 Golfclubs und -anlagen gegen eine Platzgebühr (Greenfee) auf die Runde gehen - und das bundesweit. Zusätzliche Kosten fallen also nur an, wenn man auch spielt.

Weitere Informationen über die Vereinigung clubfreier Golfspieler finden Sie unter vcg.de.

Vereinigung clubfreier Golfspieler im DGV e. V.

15 Jahre Erfahrung im Golfmarkt und die Anerkennung des Deutschen Golf Verbandes (DGV) als einzige Interessenvertretung clubfreier Golfspieler in Deutschland machen uns zu einem starken Partner für Golfeinsteiger und Greenfee-Spieler. Als einer der größten Sportvereine Deutschlands mit über 20.000 Mitgliedern (Stand 12/2009) engagieren wir uns gemeinsam mit dem DGV und zahlreichen Golfclubs für die bundesweite Popularisierung des Golfsports. Dies geschieht sowohl auf individueller als auch auf gesellschaftlicher Ebene: Denn erstens bieten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit, bei über 650 Golfanlagen gegen Greenfee Golf zu spielen und zweitens reinvestieren wir die aus unseren Mitgliedsbeiträgen erwirtschafteten Erträge in bundesweite Fördermaßnahmen - bis heute über 12,5 Millionen Euro (Stand 12/2008).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer