Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134882

Klima-Schutzengel fliegen über sächsische Weihnachtsmärkte

Engel der Verbraucherzentrale Sachsen informieren über Klimaschutz in der Weihnachtszeit

Leipzig, (lifePR) - Ob einheimischer Tannenbaum, Bio-Gans oder Geschenkverpackungen aus Recyclingpapier: Klimaschutz ist auch in der Adventszeit ohne Verzicht möglich. Das Klimateam der Verbraucherzentrale Sachsen informiert daher im Rahmen der Kampagne "für mich. für dich. fürs klima." auf sächsischen Weihnachtsmärkten, wie klimafreundlicher Konsum möglich ist.

Die als Engel verkleideten Mitarbeiter geben den Verbrauchern Tipps, wie sie in der Weihnachtszeit beim Einkaufen leicht einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können, ohne auf Adventsatmosphäre zu verzichten. Eine Reihe von Prüfsiegeln weisen auf Produkte oder Dienstleistungen hin, die das Klima weniger als andere belasten. Dazu gehören der Blaue Engel mit dem Hinweis "schützt das Klima", das Bio-Siegel oder das EU-Energieetikett. Die Siegel kennzeichnen Produkte, die bei Herstellung, Betrieb oder Entsorgung besonders wenig Energie verbrauchen (mehr Infos unter www.verbraucherfuersklima.de).

Die Klima-Engel besuchen in Sachsen folgende Märkte:

Fr., 4.12.09 Weißwasser 14:00-16:00 Uhr
Sa., 5.12.09 Görlitz 11:00-13:00 Uhr
Sa., 5.12.09 Bautzen 15:00-17:00 Uhr
So., 6.12.09 Plauen 12:00-14:00 Uhr (Altmarkt)
So., 6.12.09 Auerbach 16:00-18:00 Uhr
Sa., 12.12.09 Dresden 11:30-13:30 Uhr (Klima-Aktionstag)
Sa., 12.12.09 Freiberg 15:00-17:00 Uhr
Sa., 13.12.09 Torgau 10:30-12:30 Uhr (angefragt)
Sa., 12.12.09 Hoyerswerda 15:00-17:00 Uhr

Die Weihnachtmärkte in Leipzig, Zwickau und Aue haben die Klima-Engel bereits im November besucht.

Jeder kann ein Klimaschutzengel sein

Die Klima-Schutzengel machen deutlich, dass jeder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Denn sollte sich der UN-Klimagipfel im Dezember in Kopenhagen auf eine Vereinbarung zur weltweiten Treibhausgasreduktion nach 2012 verständigen, sind neben Industrie und Politik auch die Verbraucher gefragt. Und die Ziele der Bundesregierung sind ehrgeizig: Sie möchte bis 2050 den CO2-Ausstoß weltweit auf 80 bis 95 Prozent der Emissionen von 1990 reduzieren. In Deutschland soll der CO2-Ausstoß bis 2020 auf 40 Prozent des Wertes von 1990 sinken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt - Eine Geburtstagsfeier in Berlin

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der...

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Ein Kernobst im Zentrum der Aufmerksamkeit

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Der Pomologische Schau- und Lehrgarten Döllingen steht am 24. September zum 23. Mal ganz im Zeichen des Lieblingsobstes der Deutschen. Nach der...

Disclaimer