Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63103

Mobiltelefonate aus dem Ausland werden erneut günstiger

(lifePR) (Mainz, ) Handytelefonate im europäischen Ausland werden ab dem 30.08.2008 erneut günstiger, darauf weist Barbara Steinhöfel, Referentin für Telekommunikation und Medien bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. hin. Die Preisobergrenzen für abgehende Anrufe sinken um drei Cent auf 46 Cent und für ankommende Anrufe um zwei Cent auf 22 Cent pro Minute (jeweils zzgl. Mehrwertsteuer), so sieht es eine EU-Verordnung vom letzten Jahr vor. Einige Anbieter haben die Preise schon gesenkt und auch besondere Urlaubspakete für die beliebtesten Reiseländer geschnürt. Im Sommer 2009 werden die Preisobergrenzen ein weiteres Mal gesenkt.

Aber: Die Obergrenzen gelten nur für Telefongespräche. Die Kosten für SMS und Datendienste sind bisher nicht geregelt. Das Versenden von SMS und das Surfen im Internet mit Handy wird voraussichtlich erst im Sommer 2009 deutlich günstiger, wenn der von der EU-Kommission angekündigte Verordnungsentwurf bis Ende des Jahres umgesetzt wird.

Fragen rund um das Thema Roaming und Mobilfunktarife beantwortet der Experte der Verbraucherzentrale montags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie dienstags bis donnerstags von 9 bis 13 Uhr am landesweiten Infotelefon unter der Rufnummer 01805 60 75 60 60 (0,14 Euro pro Minute aus dem Netz der Deutschen Telekom, ggf. abweichende Preise aus den Mobilfunknetzen und den Netzen anderer Anbieter).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer schön sein willl, muss nicht immer leiden

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Sie wollte ihre Haare auf Wangen, Kinn und Oberlippe einfach nur loswerden. Daher griff eine Frau zu einer neuen Gesichtsenthaarungsc­reme. Vorschriftsmäßig...

Neugierigen Mitarbeitern droht Entlassung

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Arbeitnehmer, die mit sensiblen Daten arbeiten, sind zu besonderem Geheimnisschutz verpflichtet. Dies gilt nach Angaben von ARAG Experten auch...

Unfall durch Ausweichmanöver - wer haftet?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Verkehrsteilnehmer, die als Helfer bei einem Unfall verletzt werden, stehen nach Angaben der ARAG Experten unter dem Schutz der gesetzlichen...

Disclaimer