Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543405

Mein Recht auf Geld vom Staat

Ratgeber der ARD und der Verbraucherzentrale verschafft Durchblick

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Der Staat hilft bei sozialen Notlagen, die zum Beispiel durch Krankheit, Alter, Arbeitslosigkeit oder benachteiligende Lebensumstände entstehen können. Aber auch beim Vermögensaufbau und Altersvorsorge, während der Elternschaft oder bei Studium und Ausbildung bietet er finanzielle Unterstützung. Fast 700 Milliarden Euro fließen jährlich in den Sozialbereich. Der jetzt neu erschienene Ratgeber "Mein Recht auf Geld vom Staat" bündelt die unterschiedlichen staatlichen Leistungen in einem Band und verschafft Durchblick im Sozialrecht.

Auf 256 Seiten erläutert der Ratgeber "Mein Recht auf Geld vom Staat", welche Leistungen wann in Anspruch genommen werden können, an welche Behörden man sich jeweils wenden muss und welche bürokratischen Hürden dabei zu nehmen sind. Die einzelnen Kapitel sind dabei nach unterschiedlichen Lebensumständen und Bedürfnissen wie Schwangerschaft, Elternschaft, Ausbildung und Studium, Berufstätigkeit, Vermögensbildung und Altersvorsorge, Wohnen, Arbeitslosigkeit, Existenzgefährdung, Krankheit, Unfall, Pflegebedürftigkeit und Ausscheiden aus dem Berufsleben gegliedert. Konkrete Beispiele helfen beim Verständnis der Materie, zahlreiche Tipps und Hinweise runden den Ratgeber ab.

Der Ratgeber "Mein Recht auf Geld vom Staat" kostet 12,90 € und kann bei der Verbraucherzentrale Hessen für zusätzlich 2,50 € für Versandkosten - also für insgesamt 15,40 € - bestellt werden.

Bestellungen an: Versandservice der Verbraucherzentralen,
Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf
Bestell-Telefon: (0211) 38 09 - 555, Bestell-Fax: (0211) 38 09 - 235
E-Mail: ratgeber@vz-nrw.de

Ergänzende Informationen für Verbraucher:

- Weitere Ratgeber unter www.verbraucher.de.
- Hessenweites Servicetelefon (069) 972010 - 900. Informationen über das Beratungs- und Seminarangebote sowie die Öffnungszeiten der Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Hessen; teilweise auch Terminvereinbarung möglich. Keine Beratung!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Hersteller haftet, wenn das WLAN gehackt wird

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Wer bei seinem Telefonanbieter einen WLAN-Router bestellt, ist nach Auskunft der ARAG Experten nicht dazu verpflichtet, die werkseitige Verschlüsselung...

Hartz-IV Software: 60 Millionen Euro sinnlos verblasen

, Verbraucher & Recht, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Sieben Jahre lang haben hunderte von IT-Fachleuten an einer neuen Software zur schnelleren Bearbeitung und Bewilligung von Leistungen für Arbeitslose...

Die Deutschen wären mehrheitlich bereit, in eine Videoüberwachungskamera für ihr Zuhause zu investieren

, Verbraucher & Recht, Smartfrog Services GmbH

Zwei Drittel der Deutschen wären bereit, für eine schnell und einfach zu installierende und ebenso einfach zu bedienende Video-Sicherheitslösung...

Disclaimer