Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67799

Wasser marsch?

Besser wappnen gegen feuchte Wände

(lifePR) (Hamburg, ) Wenn es mit Herbstbeginn draußen wieder kühl und feuchter wird, wissen die meisten erst ihr warmes, trockenes Zuhause zu schätzen. Doch in so manches Haus zieht mit der dunklen Jahreszeit oft unbemerkt auch die Nässe gleich mit ein. Defekte Leitungen, undichte Kellerfenster, fehlende Dichtungen, ein ungeeigneter Putz oder ein undichtes Dach - für Feuchtigkeit im Haus kann es viele Gründe geben. Ist das Wasser erst einmal drin, kann es nicht nur hässliche Spuren hinterlassen, sondern auch großen Schaden an Mauerwerk und Fundament anrichten. Die Folge: eine aufwändige und kostspielige Sanierung. Dann ist nicht nur die Wohnqualität futsch, sondern manchmal auch viel Geld.

Wie sehen die typischen Feuchteschäden aus und wie geht man dagegen vor? Welche Schäden übernimmt die Versicherung? - Die Antworten hat der Ratgeber "Feuchtigkeit im Haus?", den die Verbraucherzentrale herausgegeben hat. Mit vielen Beispielen aus der Praxis gehen die Autoren möglichen Ursachen für Wasserschäden auf den Grund und beschreiben ausführlich geeignete Schutz- und Sanierungsmaßnahmen.

Den Ratgeber "Feuchtigkeit im Haus?" gibt es für 9,90 Euro im Infozentrum der Verbraucherzentrale (Mo - Fr 10 - 18 Uhr). Zu bestellen für 12,40 Euro per Post mit formloser Einzugsermächtigung bei der Verbraucherzentrale Hamburg, Kirchenallee 22, 20099 Hamburg, oder gegen Rechnung per Telefon 040-24832-104, per Fax 040-24832-290, Mail bestel-lung@vzhh.de oder Internet www.vzhh.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer schön sein willl, muss nicht immer leiden

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Sie wollte ihre Haare auf Wangen, Kinn und Oberlippe einfach nur loswerden. Daher griff eine Frau zu einer neuen Gesichtsenthaarungsc­reme. Vorschriftsmäßig...

Neugierigen Mitarbeitern droht Entlassung

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Arbeitnehmer, die mit sensiblen Daten arbeiten, sind zu besonderem Geheimnisschutz verpflichtet. Dies gilt nach Angaben von ARAG Experten auch...

Unfall durch Ausweichmanöver - wer haftet?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Verkehrsteilnehmer, die als Helfer bei einem Unfall verletzt werden, stehen nach Angaben der ARAG Experten unter dem Schutz der gesetzlichen...

Disclaimer