Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63698

Neue Gasag-Preise ab 1.9.2008

Nur bei Zählerablesung erfolgt genaue Abrechnung

Berlin, (lifePR) - Die Gasag erhöht am 1.9.2008 ihre Preise.

Damit der Rechnungsbetrag genau ermittelt werden kann, empfiehlt die Verbraucherzentrale Ablesung des Zählers am 31.8.2008 am besten im Beisein eines Zeugen und Mitteilung des Zählerstandes an die Gasag. Wer dies unterlässt erhält eine Jahresendabrechnung mit geschätzten Verbrauchskosten zum Stichtag, zahlt also unter Umständen mehr als es dem tatsächlichen Verbrauch entspricht.

Wichtig ist die Ablesung auch, wenn der Wechsel zu einem neuen Gasanbieter erfolgen soll. Die Abschlagszahlungen werden auf der Grundlage des tatsächlichen Verbrauchs festgelegt und auch die Kontrolle der Endabrechnungen der Gasag wird einfacher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Während der Arbeit zum Arzt - erlaubt oder verboten ?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die erste Erkältungswelle hat uns erreicht. Wer von Husten, Schnupfen und Heiserkeit erwischt wurde geht morgens wohl lieber zum Arzt statt ins...

Wie sicher ist WLAN wirklich?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Ohne Kabel ins Netz! Dank Wireless Local Area Network – kurz WLAN – ist das seit Jahren möglich. Doch die Verschlüsselung von WLAN-Netzwerken...

Mieterhöhung nach Modernisierung

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Modernisiert ein Vermieter seine Immobilie, gibt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ihm in § 559 das Recht, die Jahresmiete um bis zu 11 Prozent...

Disclaimer