Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63698

Neue Gasag-Preise ab 1.9.2008

Nur bei Zählerablesung erfolgt genaue Abrechnung

(lifePR) (Berlin, ) Die Gasag erhöht am 1.9.2008 ihre Preise.

Damit der Rechnungsbetrag genau ermittelt werden kann, empfiehlt die Verbraucherzentrale Ablesung des Zählers am 31.8.2008 am besten im Beisein eines Zeugen und Mitteilung des Zählerstandes an die Gasag. Wer dies unterlässt erhält eine Jahresendabrechnung mit geschätzten Verbrauchskosten zum Stichtag, zahlt also unter Umständen mehr als es dem tatsächlichen Verbrauch entspricht.

Wichtig ist die Ablesung auch, wenn der Wechsel zu einem neuen Gasanbieter erfolgen soll. Die Abschlagszahlungen werden auf der Grundlage des tatsächlichen Verbrauchs festgelegt und auch die Kontrolle der Endabrechnungen der Gasag wird einfacher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mofas: Versicherungsschilder werden schwarz

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Mofas und Kleinkrafträder (Mopeds) dürfen vom 1. März 2017 an nur noch mit schwarzem Versicherungskennzei­chen gefahren werden. Die grünen Nummernschilder...

Sudetendeutscher Terminkalender Baden-Württemberg 2017

, Verbraucher & Recht, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft in Baden-Württemberg veröffentlichte ihren Terminkalender mit mehr als 130 Veranstaltungen im Jahr 2017. Für...

Auch zwei Arbeitszimmer steuerlich absetzbar?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Nach Auskunft der ARAG Experten können Arbeitnehmer, denen vom Chef kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird, Aufwendungen für das...

Disclaimer