Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138961

Der Wolf im Schafspelz: Erneute Abzockversuche von angeblichen Verbraucherschützern

Immer wieder schlüpfen Betrüger in die Rolle von Mitarbeitern der Verbraucherzentrale, um Menschen Geld abzunehmen oder in den Besitz von vertraulichen Daten zu gelangen

(lifePR) (Berlin, ) In einem Fall trat ein hinterlistiger Gauner auf den Plan, kurz nachdem eine Dame die Verbraucherzentrale am Hardenbergplatz aufgesucht hatte. Er versprach ihr am Telefon, gegen eine Gebühr von 79 Euro "Attacken" von dubiosen Gewinnspielfirmen zu unterbinden.

Schnell konnte die skeptisch gewordene Frau mit der Verbraucherzentrale klären, was sie ohnehin schon vermutet hatte: Der angebliche Mitarbeiter der Verbraucherzentrale, der sie angerufen hatte, war eindeutig ein Betrüger.

Hier nochmals ein paar Tipps, wie falsche von echten Verbraucherschützern zu unterscheiden sind:

Mitarbeiter der gemeinnützigen und öffentlich finanzierten Verbraucherzentrale Berlin

- melden sich nicht unaufgefordert

- machen keine Hausbesuche

- verwenden keine Rufnummernunterdrückung

- nennen freundlich und bereitwillig ihren Namen und ihre Funktion

- fragen nie nach Bankverbindungen oder anderen persönlichen Daten

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mexiko: 18 Adventisten sterben bei Busunfall

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 21. Mai stürzte ein gemieteter Bus in Motozintla, im Bundesstaat Chiapas im Südosten Mexikos, 90 Meter tief in eine Schlucht. Insgesamt 18...

"Hope Channel" beim Evangelischen Kirchentag

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag ist auf dem Berliner Messegelände in der Medienmeile in Halle 3.2, Stand F 16, auch die Medienagentur...

Kirchen: der lange Weg zur Frauenordination

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Ordination von Frauen zum Dienst als Pfarrerinnen war Thema eines Podiums auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 24. bis 28....

Disclaimer