Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66908

Richtig versichert

Neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale

Stuttgart, (lifePR) - Jeder Deutsche - vom Säugling bis zum Senior - gibt durchschnittlich mehr als 2000 Euro im Jahr für private Versicherungen aus. Ein Teil des Geldes könnte sinnvoller verwendet werden: Nicht immer sichern die Verträge die bestehenden Risiken optimal ab. Zudem sind viele Versicherungen schlicht zu teuer - passender Schutz ist häufig billiger zu haben. Der neue Ratgeber 'Richtig versichert' hilft, sich besser abzusichern und Geld zu sparen.

Der Abschluss falscher oder zu teurer Versicherungsverträge kostet die Bundesbürger Jahr für Jahr Millionen Euro. Oft ahnen die Betroffenen gar nichts von ihren Fehlern und Verlusten. Der 280-seitige Ratgeber der Verbraucherzentrale hilft bei der Ermittlung des individuellen Versicherungsbedarfs, klärt also, welche Versicherungen in welcher Lebenssituation wichtig und welche überflüssig sind. Alle Versicherungsarten werden beschrieben und bewertet. Anbieter mit günstigen Prämien sind aufgeführt. Zudem gibt das Buch Tipps, wie man aus teuren oder überflüssigen Verträgen herauskommt, was man bei einem Wechsel zu einer günstigeren Versicherungsgesellschaft beachten muss und worauf es beim Abschluss eines neuen Vertrages ankommt.

'Richtig versichert' kommt für 15,40 Euro per Post mit Rechnung ins Haus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mobile Payment: Bezahlen mit dem Handy

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Mobile Payment – oder kurz mPayment – ist eine denkbar einfache Zahlungsmethode: Anstatt an der Kasse nach Bargeld oder EC-Karte zu kramen, bezahlt...

Während der Arbeit zum Arzt - erlaubt oder verboten ?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die erste Erkältungswelle hat uns erreicht. Wer von Husten, Schnupfen und Heiserkeit erwischt wurde geht morgens wohl lieber zum Arzt statt ins...

Wie sicher ist WLAN wirklich?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Ohne Kabel ins Netz! Dank Wireless Local Area Network – kurz WLAN – ist das seit Jahren möglich. Doch die Verschlüsselung von WLAN-Netzwerken...

Disclaimer