Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 163330

Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. Antonstr. 37 01097 Dresden, Deutschland http://www.vswg.de
Ansprechpartner:in Herr Vivian Jakob +49 351 8160975
Logo der Firma Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.

"Internationaler Tag der Pflege" - Altern lebenswert gestalten

Betreutes Wohnen in sächsischen Wohnungsgenossenschaften

(lifePR) ( Dresden, )
Heute wird der internationale Aktionstag "Tag der Pflege" begangen, der seit 1967 anlässlich des Geburtstages von Florence Nightingale auch in Deutschland veranstaltet wird. Die britische Krankenschwester Florence Nightingale (? 12. Mai 1820; † 13. August 1910) gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege und hatte diese mit ihren Neuerungen revolutioniert. "Auch bei den Verbandsmitgliedern des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) ist die Pflege in Form des Betreuten Wohnens ein zentraler Aspekt auf der Themenagenda", so Dr. Axel Viehweger, Vorstand des VSWG.

Angesichts der demografischen Entwicklungen wird auch in sächsischen Wohnungsgenossenschaften nach Möglichkeiten gesucht, ältere Menschen in ihrem Alltag zu unterstützen. Selbstbestimmtes Leben steht dabei im Vordergrund, denn die meisten wollen solange wie möglich in ihrem gewohnten Wohnumfeld bleiben und ihr Leben selbstständig meistern. Am 1. Oktober 2009 trat das neue Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG) in Kraft. Dieses stärkt vermehrt die Rechte älterer, pflegebedürftiger und behinderter Menschen, wenn sie Verträge über die Überlassung von Wohnraum mit Pflege- oder Betreuungsleistungen abschließen. Wichtig hierbei, das Betreute Wohnen wurde von der Anwendung des Heimvertragsrechts ausgenommen. Sonst hätten gesetzliche Regelungen Anwendung gefunden, die auch für eine stationäre Pflegeeinrichtung gelten. Dies wäre das Aus für ein Betreutes Wohnen in Wohnungsgenossenschaften gewesen.

Betreutes Wohnen erfordert allumfassende Maßnahmen. Hierzu gehören bauliche Veränderungen für ein lebenslanges Wohnen mit dem Ziel, bezahlbare und altersgerechte Wohnungen zu schaffen und zu sichern sowie Barrieren abzubauen. Aber auch Nachbarschaftshilfe und professionelle Betreuungsdienstleistungen müssen den Mietern zur Verfügung stehen. So hat z. B. die Westsächsische Wohn- und Baugenossenschaft eG Zwickau zwei ihrer Wohnblöcke umgebaut, um Betreutes Wohnen zu ermöglichen. In Kooperation mit dem ASB Zwickau als externer Dienstleister wird zudem eine Vielzahl an Betreuungsleistungen angeboten, die jeder Mieter individuell nutzen kann.

Der VSWG beschäftigt sich ebenfalls mit dem Thema Selbstbestimmtes Leben im Alter und hat 2009 das Projekt "Alter leben", welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, an den Start gebracht. "Alter leben" hat sich zum Ziel gesetzt, Wohnungen der sächsischen Wohnungsgenossenschaften mit den sich ändernden Bedürfnissen ihrer älteren Bewohner "mitaltern" zu lassen. Durch Einbeziehung altersgerechter Erfahrungswerte aus der Gesundheitsvorsorge und -praxis werden Lösungen im Rahmen der "mitalternden Wohnung" modular konzipiert, um eine optimale Akzeptanz unter den Mietern zu erreichen. Der Mieter soll so lange wie möglich, auch bei auftretenden physischen und psychischen Altersdefiziten, in seiner gewohnten Umgebung bleiben können. Ausgehend von diesen altersspezifischen Veränderungen der Lebens- und Leistungsanforderungen der Personen sollen Rahmenbedingungen, spezielle Lösungsansätze und Potentiale für bauliche und mikrosystem-technische Lösungen identifiziert und mit Dienstleistungskonzepten in den Bereichen Komfort, Sicherheit, Gesundheit und Freizeit kombiniert werden.

Der VSWG ist der größte deutsche Verband für Wohnungsgenossenschaften. In ihm sind 236 Wohnungsgenossenschaften organisiert. Sie bewirtschaften 287.500 Wohnungen und damit 13 Prozent des gesamten Wohnungsbestandes im Freistaat Sachsen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.