Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 345637

Europaweite Anerkennung für TÜV SÜD s@fer-shopping-Zertifizierung: VIR sieht Verbraucherfreundlichkeit des Gütesiegels bestätigt

Oberaching, (lifePR) - Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) freut sich über die hohe Anerkennung auf europäischer Ebene für das TÜV SÜD s@fer-shopping-Siegel: Im Rahmen einer aktuellen Analyse des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz wurden zahlreiche Online-Gütesiegel kritisch untersucht und europaweit lediglich 15 von ihnen für eine detaillierte Studie zugelassen, darunter auch das TÜV SÜD s@fer shopping-Siegel (www.safer-shopping.de). Das Siegel stellt eine Voraussetzung für die Vollmitgliedschaft im VIR, dem Interessenverband der touristischen Internetwirtschaft, dar. "Das Ergebnis ist eine eindrucksvolle Bestätigung der Verbraucherfreundlichkeit dieses Gütesiegels", betont VIR-Vorstand Michael Buller. Zugleich bekräftigt er die Forderung nach einem einheitlichen Qualitätssiegel für die Online- Reiseindustrie nach Vorbild des TÜV SÜD s@fer-shopping Prüfprogramms.

Michael Buller: "Angesichts der Fülle an Gütesiegeln verlieren Verbraucher zwangsläufig den Überblick, welches Siegel wirklich seriös und glaubwürdig ist. Die aktuelle Studie untermauert die Vorbildfunktion, die das Prüfprogramm des TÜV SÜD für die Online-Reiseindustrie einnimmt. Durch ein einheitliches und auf die Touristik zugeschnittenes Gütesiegel kann die Branche langfristig das Vertrauen der Kunden gewinnen."

Rund 200 Unternehmen sind derzeit von TÜV SÜD zertifiziert, darunter circa 80 Online-Reiseanbieter. Im Rahmen des umfangreichen Verfahrens wird das jeweilige Unternehmen jährlich neu überprüft. Darüber hinaus werden mehrmals im Jahr kleinere, unangekündigte Checks durchgeführt. Anhand von über 100 Einzelkriterien, zum Beispiel in Sachen Service, Qualität und Sicherheit, werden die Portale in einem dreistufigen Verfahren von einer anerkannten Prüfstelle beurteilt.

"Mit einem einheitlichen Gütesiegel stärkt die Online-Reiseindustrie nachhaltig ihre Kundenbindung", erklärt VIR-Vorstand Michael Buller. "Von der Einrichtung einer unabhängigen Prüfstelle profitiert deshalb die gesamte Reiseindustrie, denn das weitere Wachstum ist nicht zuletzt von der Sicherheit und dem Vertrauen der Kunden in die einzelnen Websites und deren Dienstleistungen abhängig."

Verband Internet Reisevertrieb e.V.

Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) ist der Interessenverband der touristischen Internetwirtschaft. Zu seinen Mitgliedern gehören mit ebookers.de, Expedia.de, HolidayCheck, JT Touristik, lastminute.de, opodo.de und weg.de sieben der größten Online-Reiseunternehmen in Deutschland, die zusammen rund zwei Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften. Alle VIR-Mitgliedsunternehmen haben sich zu einer neutralen Zertifizierung durch die Siegel "safer-shopping" und "ServiceQualität" des TÜV SÜD verpflichtet und nehmen damit eine Vorbildfunktion für die gesamte Reisebranche ein. Fördermitglieder des VIR (www.v-i-r.de) sind Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, Bewotec, BPCS Consulting Services, CEWE COLOR, DB Vertrieb, DERTOUR, DMC Digital Media Center, FACT-Finder, FTI Touristik, GetYourGuide, GIATA, HanseMerkur, Pisano Holding, Sabre Travel Network, Sunny Cars, Traffics, Travel-IT, Travelport, TravelTainment, Travelzoo (Europe) Ltd., TrustYou, TUI interactive, @Leisure BR BV und Xamine.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Taxiwerbung ist kein Glücksspiel!

, Medien & Kommunikation, TAXi-AD GmbH

. LOTTO Hamburg setzt auf Taxiwerbung Eurojack­pot wird auf dem Taxi mit drei Varianten beworben: Digitale und analoge Dachwerbung sowie DoorCover-Seitenwerbung Das..­.

Landrat Görig: 33-Millionen-Investition in die Zukunft unseres KKH

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alsfelder Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden. Der Bewilligungsbescheid­, auf den Landrat Manfred...

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Disclaimer