lifePR
Pressemitteilung BoxID: 340449 (Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V.)
  • Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Sühlstraße 6
  • 46117 Oberhausen-Borbeck
  • https://www.galabau-nrw.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Weber

GaLaBau die stärkste Fachrichtung

Freisprechung für Gärtner-Nachwuchs und Auszeichnungen für Prüfungsbeste

(lifePR) (Recklinghausen, ) Die Ausbildung in den Gärtnerberufen wird in den Betrieben der Kreisvereinigung Vest Recklinghausen weiterhin ernst genommen: Insgesamt 69 Gärtnerinnen und Gärtner konnten ihre Gesellenbriefe während einer Freisprechungsfeier in Recklinghausen entgegen nehmen. Dabei wurden mehrere Absolventen als Prüfungsbeste besonders gewürdigt.

Von den jungen Gärtnerinnen und Gärtnern haben 46 ihre Ausbildung in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau erhalten. 12 schlossen ihre Ausbildung in der Fachrichtung Zierpflanzenbau ab, 8 in der Friedhofsgärtnerei, 2 als Staudengärtner und 1 im Bereich Baumschule. Damit sind es überwiegend wieder die Landschaftsgärtner, die als neue Fachkräfte im Gartenbau tätig werden.

Wie Helmut Rüskamp, Präsident des Landesverband Gartenbau Westfalen-Lippe, und Margareta Kulmann-Rohkemper vom Präsidium des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW deutlich machten, haben alle ausgebildeten Gärtner gute berufliche Perspektiven. Der Bedarf an Fach- und Führungskräften wird künftig weiter steigen, da der Gartenbau eine Wachstumsbranche ist. Beide legten den Absolventen ans Herz, nach einer kurzen Pause mit dem Lernen fortzufahren. Denn vor allem im GaLaBau werden Führungskräfte gesucht. Der Bedarf an Meistern und Agrarbetriebswirten wird laut Margareta Kulmann-Rohkemper in den kommenden Jahren deutlich zunehmen.

Für ihre herausragenden Leistungen in den Abschlussprüfungen als Landschaftsgärtner wurden Dennis Gläser, Alisa Marie Gorczyca und Simon Pöter(alle Gelsenkirchen) geehrt. Prüfungsbeste in den übrigen Fachrichtungen waren Philip Matuszewski (Herten, Zierpflanzenbau), Michelle Pfeifer (Marl, Zierpflanzenbau) und Nadine Rosa (Dorsten, Zierpflanzenbau).