lifePR
Pressemitteilung BoxID: 682826 (Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V.)
  • Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V.
  • Albertstr. 15
  • 09526 Olbernhau
  • http://www.erzgebirge.org
  • Ansprechpartner
  • Dieter Uhlmann

Repräsentative IPSOS Umfrage bestätigt hohe Bekanntheit und Qualität des Erzgebirgischen Kunsthandwerks®

(lifePR) (Olbernhau, ) Der Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e. V. führte im September dieses Jahres gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut IPSOS deutschlandweit eine repräsentative Befragung zur Bekanntheit des Erzgebirgischen Kunsthandwerks durch. Die Ergebnisse wurden am 16.11. anlässlich der Eröffnung einer Sonderausstellung im Atrium der Leipziger Messe erstmals vorgestellt.

Fast zwei von drei Deutschen kennen das Erzgebirgische Kunsthandwerk

60,7 % der Deutschen kennen das Erzgebirgische Kunsthandwerk®. Bei den älteren Bevölkerungsgruppen (über 55) liegt die Bekanntheit mit fast 80 % höher als bei Jüngeren (unter 35) mit 31,1 %. Das Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge ist bei Frauen (64,1%) bekannter als bei Männern (58,4 %). Erwartungsgemäß ist die Bekanntheit in Sachsen und Thüringen mit fast 90 % am größten, während sie mit rund 51 % in Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Baden-Württemberg am geringsten ist.

Kunden bestätigen hohe Wertigkeit von Erzgebirgischem Kunsthandwerk

Mehr als acht von zehn Kennern des Erzgebirgischen Kunsthandwerks® (83,5 %) schätzen die Qualität der erzgebirgischen Erzeugnisse als „absolute Spitze“, „hochwertig“ oder „überdurchschnittlich“ ein. Damit entspricht die Wahrnehmung in der Bevölkerung den hohen Qualitätsansprüchen, die sich die Branche selbst stellt. „Die Hersteller, die das Warenzeichen ‚Echt Erzgebirge – Holzkunst mit Herz‘ tragen dürfen, erfüllen strenge Anforderungen. Die hochwertige Qualität der Erzgebirgischen Volkskunst® erstreckt sich über alle Facetten – vom Entwurf der Figur über die Herstellung in Handarbeit bis hin zu Verpackung, Präsentation und Vertrieb. Wir freuen uns, dass dies bei den Verbrauchern auch so ankommt und sie diesen hohen Anspruch honorieren“, sagt Dieter Uhlmann, Geschäftsführer des Verbandes Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e. V.

Kauf von Erzgebirgischem Kunsthandwerk vor allem im Fachhandel

20,1 % aller Befragten der deutschlandweiten IPSOS-Umfrage haben bereits Erzgebirgisches Kunsthandwerk gekauft, weitere 26,6 % können sich dies vorstellen. Nur ca. 2 % aller Befragten haben bisher Erzgebirgisches Kunsthandwerk im Internet gekauft. Das heißt auch, dass von den Käufern Erzgebirgischen Kunsthandwerks dieses gerade mal 8 % online einkaufen. Im Vergleich zu anderen Produktkategorien ist das ein sehr geringer Wert. Bei Uhren und Schmuck liegt die Online-Kaufquote bei 29%, bei Kosmetik sind es 37% und bei Büchern 44%. Torsten Unger, Sprecher des Fachhandelsrings Erzgebirgische Volkskunst, erklärt die niedrige Online-Verkaufsquote wie folgt: „Mit den Figuren aus dem Erzgebirge ist ein hoher emotionaler Wert verbunden. In unseren Geschäften erleben wir Tag für Tag, dass die Käufer die Erzeugnisse vor dem Kauf gern selbst in die Hand nehmen und begutachten möchten. Außerdem lieben es die Kunden, in den Geschäften zu stöbern und auf Entdeckungsreise zu gehen. Figuren aus dem Erzgebirge kauft man nicht nach Kalkül und dem günstigsten Preis, sondern mit Gefühl und Freude am Entdecken. Dieses Einkaufserlebnis kann nur der stationäre Fachhandel bieten.“

Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V.

Seit 25 Jahren sind der Verband und die Mitgliedsunternehmen des Verbandes Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e. V. auf der Leipziger Messe Cadeaux vertreten. In einer Ausstellung des Verbandes, welche am 16.11.2017 im Atrium der Leipziger Messe eröffnet wurde, werden herausragende Erzeugnisse des Erzgebirgischen Kunsthandwerks aus diesen 25 Jahren gezeigt. In dieser Präsentation, die bis zum 15.12.2017 zu sehen ist, wird auch die Entwicklung des Erzgebirgischen Kunsthandwerks in diesem Zeitraum deutlich. Neben den traditionellen Erzeugnissen, welche nach wie vor am meisten nachgefragt werden, bestimmen zunehmend modern gestaltete Produkte, welche auch für ein ganzjähriges Wohnambiente geeignet sind, das Angebot des Erzgebirgischen Kunsthandwerks.