Deutscher Drechslertag Salzwedel 2012

(lifePR) ( Fürth, )
Bundesweites Treffen führt Mitglieder des Verbandes des Deutschen Drechsler- und Holzspielzeugmacherhandwerks e.V. vom 14. bis 17. Juni zu ihrer alljährlichen Fachtagung in die Altmark nach Salzwedel.

Die Altmark, ein Landstich nord-östlich von Wolfsburg, ist flach und weiträumig. Es macht zunächst den Eindruck, als ob sich hier Hund und Hase gute Nacht sagen könnten. Doch wer da glaubt, die Gegend hat nichts zu bieten, der irrt...

Organisator Drechslermeister Heino Schulz hatte ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das Land und Leute näherbringen sollte. Der fachliche Aspekt kam dabei nicht zu kurz. Alle Programmteile waren wohl durchdacht und hatten gleichzeitig immer eine Verbindung zum Holz oder aber zu Produkten aus der Drechslerei.

Am Donnerstagnachmittag bereits tagten alle Mitglieder des Vorstandes in einer internen Sitzung. Themen wie die Finanzen des Verbandes oder die anstehenden Wahlen beschäftigten die Kollegen ebenso wie den Status der regelmäßig gepflegten Internetseite oder die Sorge um den fehlenden Nachwuchs.

Beispielhaft für die Angebote am Freitag sei hier die Besichtigung der Baumkuchenfabrik Henning genannt, wo ganz traditionell der Teig auf die hölzernen Rollen gebacken wird. Baumkuchen - ein typisches Gebäck für die Stadt Salzwedel mit langer Geschichte.
Das Tagungsabzeichen, was jedes Jahr neu für die Tagungsteilnehmer entworfen und ausgegeben wird, stellte übrigens diesmal, wie kann es anders sein, ebenfalls einen Baumkuchen dar.
Auch der Rundgang im Holzwerkstoffzentrum Nettgau am Nachmittag, einem Unternehmen der Glunz AG, das sich mit der Herstellung von Span- und OSB-Platten in großen Mengen beschäftigt, war sehr eindrucksvoll.
Von vielen immer wieder mit Spannung erwartet, gab es dann Gelegenheit sich die Werkstatt eines Kollegen anzusehen. Die Drechslerei, die Heino Schulz in dritter Generation in Diesdorf führt, verfügt über einen umfangreichen Maschinenpark. Hier wurden alle herzlich empfangen und fanden die richtige Umgebung für fachliche Gespräche mit Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Samstag standen, wie in den Jahren zuvor, Fachtagung und damit Vorträge und Jahreshauptversammlung ins Haus. So erfuhren die Drechslermeister am Vormittag von Herrn Steinert (Drechselzentrum Erzgebirge) interessantes zu Naturölen und Wachsen der Fa. Livos. Anschließend wurden teils neue Produkte der Fa. Bindulin vorgestellt. Herr Wolfgang Schönleber konnte sich ebenfalls über rege Beteiligung und viele Fragen der Zuhörer freuen. "Ich fand den Vortrag sehr interessant!! Da arbeitet man schon Jahrzehnte mit unterschiedlichen Leimen und Klebern und trotzdem gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken - findet man einen neuen Lösungsansatz zu einem Problem, das man schon öfter hatte." so fast Markus Günther zusammen.

Die Jahreshauptversammlung mit Wahl am Nachmittag, verlief, nach herzlichen Grußworten der Ehrengäste, reibungslos. Vorsitzende und Vorstand wurden einstimmig wiedergewählt. Bundesinnungsmeister Gerhard Preick kündigte an, dass dies vorerst seine letzte Wahlperiode sein würde. Ein/e Nachfolger/in sollte in den nächsten Jahren gesucht und auf diese Aufgabe vorbereitet werden.

Wolfgang Miller bekam als Dankeschön für seinen Einsatz in der Berufsausbildung eine Urkunde. Auf der Tagungsordnung standen u.a. Berichte von Innungsmeistern und Vertretern der Einzelmitglieder. Drechslermeister Markus Günther hielt ein Referat zur Arbeit der Innung Reutlingen und dem diesjährigen Verlauf des Eurosymposions. Auch berichtete er über ein Treffen mit Schweizer Kollegen, auf dem ein neues Ausbildungsmodell für seltene Handwerke in der Schweiz vorgestellt wurde, was großes Interesse unter den Teilnehmern der Tagung fand. Weiterhin wurde durch Herrn Miller über die beantragte Teilnahme der Berufsschule Bad Kissingen an der Ligna 2013 in Hannover informiert. Der Verband möchte sich dort mit einigen Exponaten einbringen. Einzelne Mitglieder erklärten sich bereit, bei der Standbetreuung zu unterstützen oder auch in Sachen Unterkunft behilflich zu sein.

So ging ein sehr intensiver Drechlertag zu Ende. Alle nahmen viele Eindrücke von der Stadt Salzwedel und der schönen Altmark mit nach Hause, frisch motiviert durch Treffen und Gespräche mit Fachkollegen, die einigen wohl nur in dieser Runde vergönnt sind.

Die nächste Fachtagung ist bereits in Vorbereitung. Sie wird wieder am dritten Wochenende nach Pfingsten stattfinden. Das ist im Jahr 2013 der 6. bis 9. Juni. Bitte schon jetzt im Kalender vormerken! Angedacht ist, wieder etwas in südlicher Richtung zu ziehen. Vorläufiger Tagungsort: Raum Oberfranken.

Nähere Informationen zu Verband und Tagung finden Sie auf www.drechslerverband.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.