Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545058

VDIK: Deutscher Nutzfahrzeugmarkt legt im 1. Halbjahr 2015 um 4,6 Prozent zu

Bad Homburg v.d.H., (lifePR) - Nachdem der Nutzfahrzeugmarkt im Juni mit 31.639 Neuzulassungen, einem Plus von 9,4 Prozent, abschließt, wächst der Markt im 1. Halbjahr 2015 insgesamt um 4,6 Prozent, das entspricht 160.306 neuen Nutzfahrzeugen.

Die Zuwächse im 1. Halbjahr verteilen sich auf zwei Gewichtssegmente. Mit einem Plus von 6 Prozent und insgesamt über 113.000 Einheiten weist die Klasse der leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 t zGG die höchste Steigerung aus, mit 2 Prozent und über 33.000 Neuzulassungen folgt die Gewichtsklasse über 16 t zGG. Die Gewichtsklasse von 3,5 - 6 t zGG erreicht Vorjahresniveau, die Klasse von 6 -16 t zGG verzeichnet ein Minus von 11 Prozent. Durch die Erweiterung der Mautpflicht auf Fahrzeuge ab 7,5 t zGG Gewichtsklasse werden Nutzfahrzeuge zwischen 7,5 und 12 t zGG deutlich weniger nachgefragt, das führt zu einem Rückgang von rund 20 Prozent in dieser Gewichtsklasse.

VDIK-Präsident Volker Lange: "Die tatsächliche wirtschaftliche Entwicklung verlief bislang deutlich positiver als erwartet. Ich gehe davon aus, dass trotz der Rückgänge durch die Erweiterung der Mautpflicht ein Marktvolumen von 330.000 Einheiten in 2015 erreicht werden kann; ein Volumen in der Nähe historischer Höchstwerte!"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Innovatives Testgelände für den Straßenbau

, Mobile & Verkehr, Bundesanstalt für Straßenwesen

Dr. Hendrik Schulte, Staatssekretär im Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, eröffnete am 18. Oktober 2017 das neue Demonstrations-,...

Datenschutz im Auto: Das Handy ist die größte Schwachstelle

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Ausgerechnet das Smartphone ist die größte Schwachstelle im Auto in Sachen Datenschutz. Über das mit der Autoelektronik vernetzte Handy können...

Euro 5- zu Euro 6-Dieseln aufrüsten, ist bei Herstellern sehr teuer ­- oder fast unmöglich

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Euro-5-Diesel, die vor wenigen Jahren gegen Aufpreis auch mit Euro-6-Zulassung erhältlich waren, lassen sich nachträglich nur schwer oder gar...

Disclaimer