lifePR
Pressemitteilung BoxID: 341502 (Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V.)
  • Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V.
  • Savignystr. 55
  • 60325 Frankfurt am Main
  • https://www.vab.de
  • Ansprechpartner
  • Oliver Wagner
  • +49 (69) 975850-0

Verband der Auslandsbanken betont zum 30-jährigen Bestehen seine gesellschaftliche Verantwortung

Dialog mit Bürgern und Politik wichtiger denn je / Klares Bekenntnis zum deutschen Markt / Einheitliche europäische Rahmenbedingungen im Fokus

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Der Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V. (VAB) hat anlässlich seines 30-jährigen Bestehens die gesellschaftliche Verantwortung der Finanzbranche betont. "Das Jubiläum ist für uns ohne Zweifel ein Grund zu feiern, aber auch Anlass, uns selbst kritisch zu hinterfragen", sagt Stefan Winter, Vorstandsvorsitzender des VAB. "Wir befinden uns in einem Reformprozess. Auch wenn dieser noch nicht abgeschlossen ist, sind wir in vielen Bereichen bereits weit vorangekommen. Unser Verband will die Veränderungen der Branche weiter unterstützen. Dafür müssen wir alle - als Unternehmen wie als Einzelner - unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Hierzu gehört auch, unsere Funktion und unseren Nutzen der Öffentlichkeit zu erklären. Dieser Verpflichtung wollen wir ohne Wenn und Aber nachkommen."

Der Verband wurde am 31. März 1982 unter dem Namen "Vereinigung der Auslandsbanken in Deutschland" gegründet. Zu Beginn zählte er sieben Mitglieder. Heute vertritt der VAB, der 1986 einen neuen Namen erhielt, über 200 Mitgliedsunternehmen aus 30 Ländern. Sie beschäftigen aktuell rund 30.000 Mitarbeiter. Schon lange befinden sich unter den Mitgliedern nicht nur Banken, sondern auch andere Finanzdienstleister wie Asset Manager, Fondsgesellschaften, Depotbanken oder Leasing- und Factoringunternehmen. Der Verband sieht sich als Sprachrohr der internationalen Finanzwirtschaft in Deutschland gegenüber Politik, Medien und Öffentlichkeit. Doch das Dienstleistungsangebot für Mitglieder geht weit über die Interessensvertretung hinaus. So unterstützt der Verband die Mitglieder etwa in regulatorischen Fragen und organisiert als Netzwerk den Austausch unter den einzelnen Unternehmen.

"Als größte Volkswirtschaft Europas ist Deutschland für internationale Finanzdienstleister ein überaus wichtiger Markt", ergänzt Dr. Nikolaus Närger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des VAB. "Dies gilt mit Blick auf alle Kunden - private wie institutionelle. Es gibt kaum ein anderes Land, in dem Konzerne und Mittelstand so global und exportorientiert aufgestellt sind. Starke, partnerschaftliche und international tätige Banken als Brücke für Unternehmen in die weltweiten Märkte sind hier entscheidend. Das Bekenntnis unserer Mitglieder zum deutschen Markt steht daher außer Frage."

Angesichts der umfassenden Reformen in der Branche - etwa hinsichtlich Eigenkapitalvorschriften, Gehaltsstrukturen oder Risikomanagement - ist die übergreifende Vertretung und Artikulation gemeinsamer Mitgliedsinteressen heute wichtiger denn je. Dies gilt umso mehr, da sich vor dem Hintergrund der jüngsten Unsicherheit in Europa eine Tendenz zu Alleingängen einzelner oder mehrerer Mitgliedstaaten abzeichnet. "Sachgerechte Regulierung ist wichtig und richtig", sagt Dr. Oliver Wagner, Geschäftsführer des VAB. "Dabei muss aber sichergestellt sein, dass Europa nicht wieder zu einem regulatorischen Flickenteppich wird. Auch ein Auseinanderdriften Europas in Euro- und Nichteurostaaten zerstört die Früchte des über die vergangenen Jahrzehnte geschaffenen europäischen Binnenmarkts. Dies trifft nicht nur die Institute, die grenzüberschreitend tätig sind, sondern die gesamte Wirtschaft. Neben dem Dialog mit der Öffentlichkeit wird daher eine einheitliche europäische Regulierung weiter ein ganz zentrales Anliegen des Verbands der Auslandsbanken sein."

Der Verband der Auslandsbanken feiert sein 30-jähriges Jubiläum am heutigen Abend im Rahmen einer Veranstaltung in Frankfurt. Als Redner werden dort unter anderem Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, sowie Michael Boddenberg, Hessischer Minister für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes beim Bund, anwesend sein.

Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V.

Der Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V., Frankfurt/Main, ist die Interessenvertretung der ausländischen Banken, Investmentgesellschaften, Finanzdienstleistungsinstitute und Repräsentanzen in Deutschland. Gegründet 1982 verfügt der Verband heute über mehr als 200 Mitgliedsinstitute.