Neubau eines Mehrgenerationenhauses mit neuer Geschäftsstelle: "Gewohnt gut"-Auszeichnung geht im Mai nach Rüdersdorf

(lifePR) ( Berlin, )
Die Wohnungsbaugenossenschaft Rüdersdorf eG errichtet an der Ecke Rudolf-Breitscheid-Straße/Brückenstraße ein Mehrgenerationenhaus mit 36 vornehmlich barrierearmen bzw. barrierefreien Wohnungen und integriert dabei auch ihre neue Geschäftsstelle. Dafür wird sie am 21. Mai 2019 von BBU-Vorstand Maren Kern und der Staatssekretärin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg Ines Jesse mit dem „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“-Qualitätssiegel ausgezeichnet. 

Das Bewertungsgremium würdigt die Unterstützung des Mehrgenerationenwohnens im Projekt durch die angebotene Mischung von barrierefreien und barrierearmen Wohnungen. Besondere Beachtung verdienten auch der Einsatz von Erdwärmeheizung und Gründächern sowie die Anlage von kleinen Mietergärten.

BBU-Vorstand Maren Kern sagt anlässlich der Vergabe der Auszeichnung: „Das Neubauprojekt der Wohnungsbaugenossenschaft Rüdersdorf ist in vielerlei Hinsicht beachtenswert: Durch das wohldurchdachte architektonische Konzept ermöglicht es ein gutes nachbarschaftliches Zusammenleben aller Generationen. Außerdem sorgen Erdwärmeheizung und Gründächer nicht nur für eine gute CO2-Bilanz, sondern auch für günstige Betriebs- und Verbrauchskosten – was auch den Bewohnerinnen und Bewohnern zugutekommt. Und das alles vor dem Hintergrund, dass es ein kleines Unternehmen mit nur drei Mitarbeiterinnen ist, das dieses große Projekt gestemmt hat! Ein hervorragendes Beispiel für die Schaffenskraft unserer Wohnungsunternehmen und ihren Einsatz für die Städte!“

Ines Jesse, Staatssekretärin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, erläutert die Entscheidung des Bewertungsgremiums: „Das Projekt hat Vorbildcharakter. Die Wohnungen unterschiedlicher Größe bieten Platz für unterschiedliche Altersgruppen und Lebensformen – ob Familien mit Kindern oder ohne, Singlehaushalte oder Senioren und Seniorinnen. Hinzu kommt, dass das neue Mehrgenerationenhaus ökologisch überzeugt. Die Wohnungsgenossenschaft Rüdersdorf schafft hier attraktiven und dennoch bezahlbaren Wohnraum und nimmt damit ihre Verantwortung wahr.“

Kerstin Rose, Kaufmännischer Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft Rüdersdorf eG, freut sich über die Gewohnt gut-Auszeichnung: „Ich bin sehr stolz, dass wir gemeinsam mit unserem kleinem Team das Bewertungsgremium überzeugen konnten. Dies war seit vielen Jahren unser erstes Neubauprojekt – und dann gleich eines in diesen finanziellen Dimensionen. Dass es nun so gut von allen Bewohnerinnen und Bewohnern angenommen wird und noch vor Fertigstellung komplett vermietet war, ist eine großartige Bestätigung für unsere Arbeit!“

Das Qualitätssiegel
Das Qualitätssiegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“ wird in der Regel sechsmal jährlich vom BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. vergeben und steht unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider. Durch die Auszeichnung beispielhafter Projekte soll darauf aufmerksam gemacht werden: Für die Wohnungsunternehmen sind auch Stadterneuerung und Aufwertung zentrale Bestandteile des Stadtumbauprozesses. Über die Preisvergabe entscheidet ein Bewertungsgremium, das neben dem BBU aus Vertretern der Arbeitsgemeinschaft „Städteforum Land Brandenburg“, der Bundestransferstelle Stadtumbau Ost, der Deutschen Kreditbank AG (DKB) sowie dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg besteht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.