Tunesischer Botschafter zu Besuch im ABZ Mannheim

Botschafter Elyes Ghariani informiert sich mit Bundestagsabgeordnetem Stefan Rebmann über die duale Ausbildung am Bau

(lifePR) ( Mannheim, )
Sichtlich beeindruckt von der Qualität der deutschen Ausbildung zeigte sich der tunesische Botschafter, Elyes Ghariani, am 18. Juni 2012 bei seinem Besuch des Ausbildungszentrums Bau in Mannheim.

"Was haben die Straßenbau-Lehrlinge bei ihrer Prüfung am Morgen des selben Tages richtig und was falsch gemacht?" Und "warum lernt eine Maurer im ersten Ausbildungsjahr zimmern?" Diese und viele weitere Fragen stellten Botschafter Ghariani und Stefan Rebmann den Ausbildern und Lehrlingen bei ihrem Gang durch die Werkhallen.

"Ziele und Möglichkeiten zur Unterstützung der werdenden Demokratie in Tunesien" möchte Stefan Rebmann dem tunesischen Botschafter beim Besuch des Ausbildungszentrums Bau und verschiedener weiterer Stationen im Rahmen seines Besuchsprogramms in Mannheim aufzeigen.

Thomas Möller, Geschäftsführer des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden: "Wir sind in unserem Ausbildungszentrum gerne bereit und in der Lage, auch ausländische Fachkräfte zu schulen und weiterzubilden. So haben wir bereits vor einigen Jahren schon thailändische Fachkräfte weitergebildet."

Gemeinsam mit Elyes Ghariani und Stefan Rebmann besuchten Mehdi Ferchichi (tunesischer Botschaftsrat), Petra Holzer (Stadt Mannheim) und Lutz-Udo Glaser (Büro Stefan Rebmann) das Ausbildungszentrum Bau in Mannheim. Durch die Werkhallen geführt wurde die Besuchergruppe von Thomas Möller und Bruno Schwegler, Leiter der Ausbildungszentren des Verbandes in Mannheim und Karlsruhe.

Als Gastgeschenk erhielten Elyes Ghariani und Mehdi Ferchichi einen von Lehrlingen selbst gezimmerten Werkzeugkasten - für die eigene handwerkliche Betätigung zu Hause.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.