Dienstag, 16. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 378362

Quecksilber-Emissionen reduzieren

Die VDI-Fachkonferenz "Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen" am 24. und 25. April 2013 in Düsseldorf diskutiert technische Lösungsansätze für die Industrie

Düsseldorf, (lifePR) - In Stein- und Kohlekraftwerken ist die Reduzierung von Quecksilber-Emissionen ein wichtiges Ziel, damit diese toxische Verbindung nicht in die Umwelt und Nahrungskette gelangt. Auch wenn in den bereits vorhandenen Rauchgasreinigungsanlagen ein erheblicher Anteil aus den Rauchgasen abgeschieden wird, lohnen sich weitere Anstrengungen, um die Abscheideleistungen zu verbessern. Auf der VDI-Fachkonferenz "Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen" am 24. und 25. April 2013 in Düsseldorf stellen Experten aus Forschung und Wirtschaft technische Lösungsansätze rund um das Thema vor.

Auf der vom VDI Wissensforum organisierten Konferenz diskutieren Experten unter anderem den Stand der messtechnischen Erfassung praxisnaher Henry-Koeffizienten unterschiedlicher Quecksilber-Spezies oder trockene Abscheideverfahren aus Rauchgasen. Unter der fachlichen Leitung von Prof. Heinz Gutberlet, Geschäftsführer von Gutberlet Consulting, und Dr. Rico Kanefke, Betriebsleiter im Currenta Entsorgungszentrum Leverkusen-Burrig, sprechen die Teilnehmer über aktuelle Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung. Wie sich die rechtlichen Anforderungen der Quecksilberemissionsbegrenzung weiterentwickeln, thematisiert Rolf Beckers vom Umweltbundesamt. Die Synergie bestehender Rauchgasreinigungsanlagen bei der Quecksilberabscheidung zeigt Barna Heidel von der Universität Stuttgart auf.

Die Konferenz richtet sich an Mitarbeiter aus Kraftwerken, Verbrennungsanlagen, Ingenieurbüros und Behörden aus den Bereichen Umweltplanung, Umwelttechnologien, Abfallwirtschaft, Luftreinhaltung, Forschung und Entwicklung, Katalysatoren- und Messgerätehersteller.

VDI-Fachkonferenz "Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen"
24./25. April 2013
Düsseldorf, Hotel Hilton
1.290 Euro (VDI-Mitglieder: 1.190 Euro) pro Person, zzgl. MwSt
Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/quecksilber oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

VDI Wissensforum GmbH

Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.500 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminhinweis: Schauspieler Sigmar Solbach und Weltumseglerin Angelika Gebhard auf der boot Düsseldorf

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Am Sonntag, den 21. Januar stehen die beiden Vorsitzenden der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD), Schauspieler Sigmar Solbach und...

So wird das Dach zur Umweltzone

, Energie & Umwelt, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Ursprünglich hatte das Dach nur eine Funktion zu erfüllen: den Regenschutz für die Bewohner und das Inventar zu gewährleisten. Mittlerweile ist...

Negative Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft alarmierend

, Energie & Umwelt, Kampagne Meine Landwirtschaft

Wenige Tage vor der „Wir haben es satt!“-Demonstration am 20. Januar zeichnen Bauern, Experten und Unternehmer ein fatales Bild der deutschen...

Disclaimer