Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689193

VDI nachrichten: Jobmessen bleiben wichtig für das Recruiting

VDI Verlag plant 19 Jobmessen für Ingenieure im Jahr 2018 / Neue Jobmesse in Dresden / 2017: Über 9000 Besucher und 570 Unternehmen als Aussteller

Düsseldorf, (lifePR) - Trotz Internet und Online-Bewerbungen bleiben Jobmessen für viele Unternehmen ein zentrales Instrument, um qualifizierte Mitarbeiter zu finden. „Wir stellen fest, dass gerade jetzt, wo bei guter wirtschaftlicher Lage Ingenieure und IT-Spezialisten stark gesucht sind, viele Unternehmen auf die direkte Ansprache setzen, um für sich zu begeistern“, sagte Ulrike Gläsle, Marktingleiterin des VDI Verlags, bei der Vorstellung der für 2018 geplanten Jobmessen. Das zeige sich besonders bei den Recruiting Tagen in Städten wie München und in Stuttgart, wo praktisch Vollbeschäftigung herrscht und Ingenieure nur schwer zu bekommen sind. „Dort kommen selbst Unternehmen wie Audi und Bosch zu den Jobmessen, die auf der Wunschliste von Ingenieuren und Absolventen ganz oben stehen“, so Gläsle. 570 Aussteller nutzten 2017 die 18 Recruiting Tage der VDI nachrichten, um sich den Bewerbern vorzustellen. Dabei ist umgekehrt das Interesse auch der Ingenieure und IT-Spezialisten sehr hoch: Zu den Jobmessen kamen über 9.000 Besucher. „Die hohe Zahl von Besuchern und Ausstellern zeigt, dass die Unternehmen insbesondere qualifizierte Bewerber gerne auch auf Jobmessen ansprechen.“

Wie stark gefragt Ingenieure sind, zeigen auch aktuelle Zahlen des Berliner Personalmarktforschers Index Research, der im Auftrag des VDI Verlags den Stellenmarkt für Ingenieure analysiert hat. Demnach nahm die Zahl der Inserate von Unternehmen zur Einstellung von Ingenieuren stark zu. Von Januar bis November 2017 zählten die Analysten in 214 Printtiteln und Online-Börsen rund 159.000 Stellenanzeigen für Ingenieure. Die Zahl der Stellenanzeigen für IT-Experten stieg auf rund 400.000. „Das ist auch der Grund, warum wir 2018 alle Recruiting Tage für IT-Fachkräfte öffnen“, so Gläsle. „Zudem werden wir die 2017 gestartete Kooperation mit dem IT-Portal Golem.de fortsetzen, das verstärkt IT-Experten auf die Jobmessen der VDI nachrichten hinweist.“

2018 planen die VDI nachrichten 19 Recruiting Tage. Jeweils zwei Jobmessen gibt es in Hamburg, München, Dortmund und Ludwigsburg. Weitere Messestädte sind Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe in Baden-Württemberg, Köln und Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen, Frankfurt und Darmstadt in Hessen, Nürnberg in Bayern, Hannover in Niedersachsen sowie Berlin. Neu hinzu kommt nach vier Jahren Pause die Jobmesse im Maritim Congress Center Dresden. „Angesichts der starken Investitionen in der Region, etwa durch Bosch und Skeleton, sind Ingenieure und IT-Spezialisten im Großraum Dresden stark gefragt. Hier soll der Recruiting Tag helfen, dass die Unternehmen ihren Personalbedarf decken können“, erklärt Ulrike Gläsle.

Weiter ausbauen werden die VDI nachrichten das Programmangebot der Jobmessen. Neben den individuellen Karriereberatungen durch professionelle Personalberater und dem Vortragsprogramm zu Karrierethemen werden verstärkt Diskussionen mit Unternehmensvertretern und Experten zu aktuellen, auch regionalen Themen angeboten. Zudem können Aussteller künftig ähnlich wie beim Speed Dating in Kurzvorträgen spannende Projekte vorstellen, die für Ingenieure von großem Interesse sind.

Der Besuch aller Jobmessen ist weiterhin für die Besucher kostenlos. Das gilt auch für alle Beratungs- und Vortragsangebote. Lediglich eine Registrierung auf ingenieur.de ist dazu notwendig. Dort sind auch die Termine und Aussteller aller Messen aufgeführt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erstes Etappenziel ist erreicht - Richtfest am Seminargebäude der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am morgigen Donnerstag, d. 26. April 2018 feiert die FH Lübeck das Richtfest für das Seminargebäude an der Stephensonstraße auf dem Campus der...

Ein Thema, das keine Toleranz erlaubt

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Die Gleichstellungsbeauf­tragte der Hochschule Worms, Prof. Dr. Keiko Kirihara, hat mit der Informationsveransta­ltung No Tolerance! #WehrDich!...

Zahl der Ausbildungsverträge blieb 2017 stabil

, Bildung & Karriere, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Die aktuelle Ausbildungsstatistik des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) zeugt von der hohen Ausbildungsbereitsch­aft der Unternehmen, die...

Disclaimer