Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 304916

Reding: Schröders "FlexiQuote" bringt nichts

EU-Kommissarin plädiert für Frauenquote in Deutschland und in der EU

Brüssel, (lifePR) - EU-Kommissarin Viviane Reding hat sich im Streit um die Einführung einer Frauenquote für Unternehmen in Deutschland klar an die Seite von Arbeitsminister Ursula von der Leyen gestellt. Freiwillige Quoten wie die von Familienministerin Kristina Schröder vorgeschlagene FlexiQuote seien erfolglos. "Für mich ist die "FlexiQuote" wie ein weißer Schimmel, also ein Widerspruch in sich. Entweder ist man für die Quote oder nicht", sagte Reding der am Freitag erscheinenden Wochenzeitung VDI nachrichten. "Gerade das Beispiel Deutschlands zeigt doch, dass freiwillige Selbstverpflichtungen nicht funktionieren."

Reding erinnert an die erfolglose Selbstverpflichtung der Unternehmen aus dem Jahr 2001. "Als Ende 2010 Bilanz gezogen wurde, war der Anteil von Frauen in Aufsichtsräten gerade mal um 2 % angestiegen." Auch die Selbstverpflichtung der Dax-Unternehmen, den Frauenanteil in Führungspositionen auf 12 bis 35 % zu steigern, habe zu keinem Durchbruch geführt. "Heute sind gerade einmal 15,6 % der deutschen Aufsichtsräte und 2,9 % der Vorstandsvorsitzenden in Deutschland weiblich. Das bringt uns nicht weiter", kritisiert Reding. "Wir brauchen mehr Frauen in den Führungsetagen der Wirtschaft, und wenn das auf freiwilliger Basis nicht funktioniert, müssen wir es gesetzlich durchsetzen."

Doch das Thema müsse nun europaweit gelöst werden, weil auch die freiwilligen Selbstverpflichtungen auf europäischer Ebene erfolglos waren. "Wir können uns einen Flickenteppich in Sachen Quote nicht leisten. Im Moment haben zehn EU-Länder eine Art Quote, die anderen (noch) nicht. Wir brauchen da rasch einen klaren EU-Rechtsrahmen, damit der Wettbewerb im Binnenmarkt nicht verzerrt wird."

Das Interview finden Sie im Wortlaut unter www.vdi-nachrichten.com/Reding

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jens Weidmann erhält "Freiheitspreis der Medien 2018"

, Medien & Kommunikation, Weimer Media Group GmbH

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann wird mit dem „Freiheitspreis der Medien 2018“ ausgezeichnet. Der oberste deutsche Notenbanker erhält den Preis...

Melyik fenyőt választja a télapó - mese jelnyelven

, Medien & Kommunikation, Judit Nothdurft Consulting

Az ádventi hangulathoz kapcsolodóan mutatja be a www.deafservice.de a hallássérültek és siketek németországi információs oldala a „Három fenyő“...

Das geheime Leben der Hunde

, Medien & Kommunikation, berlin producers Media GmbH

. Länge: 45 Min Autor: Claus Wischmann Redaktion­: Sabine Harder und Jürgen Flettner SWR, Neue Artfilm 2017 Gesprochen von Esther Schweins Was...

Disclaimer