VCD begrüßt neuen Landestarif

(lifePR) ( Stuttgart, )
Kostenlose Anschlussmobilität am Start- und Zielort sowie die allgemeine Preissenkung um durchschnittlich 25 Prozent machen das Bus- und Bahnfahren über die Verbundgrenzen hinweg in Baden-Württemberg deutlich einfacher, freut sich der ökologische Verkehrsclub VCD.

In Kombination mit der Bahncard und den damit verbundenen Rabatten bedeute dies einen starken Anreiz für Pendler, das Auto stehen zu lassen und auf umweltfreundliche öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Mit dem bwtarif werden die 22 Verbundtarife im Land von einem 24. Tarif überlagert, deshalb sieht der VCD weiterhin die Notwendigkeit, die Zahl der Verbünde zu reduzieren. Dazu biete das Land auch entsprechende Anreize, die jetzt von den Verbünden aufgegriffen werden sollten.

Nun müssten das Land und die Verkehrsunternehmen noch die anhaltenden Pünktlichkeitsprobleme beheben, dann könnte sich der Fahrgast als König fühlen, kommentiert der VCD.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.