Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 285508

VARIOTEC erleichtert Nachweis der Nachhaltigkeit

Neumarkt, (lifePR) - Zur Nürnberger Messe "fensterbau/frontale 2012" präsentiert VARIOTEC erstmals Umweltproduktdeklarationen, sog. EPDs, für vier seiner Passivhausfenster- und Türensysteme. Mit diesen Dokumenten erfüllen Handwerker, die die VARIOTEC-Produkte einsetzen, Nachhaltigkeitsvorgaben in öffentlichen, gewerblichen und privaten Ausschreibungen spielend leicht.

Das Wort "Nachhaltigkeit" hat den Bausektor erreicht. Wer heute seine Euros in "Betongold" anlegt oder Bauherrenwünsche in die Tat umsetzt, muss sich Gedanken über umweltrelevante Themen machen. Vorbei sind die Zeiten, als chemische Mittel bedenkenlos in Bauhölzer gepumpt wurden, um Dachstühle & Co. schädlingsresistent zu machen. Beim Abriss fallen viele Althölzer unter die Rubrik Sondermüll, ganz zu Schweigen von asbesthaltigen Produkten. Bis vor wenigen Jahren waren es zudem lediglich Umweltschützer, die Interesse an Themen wie dem Energieaufwand und dem CO2-Ausstoß, z.B. für die Betonherstellung, zeigten. Auch unnötig lange Transportwege, über welche die Baustoffe zum Kunden gelangten, waren kaum eine Notiz wert. Fragen, woher der Strom für die eigene Produktion stammt und was mit dem Altwasser aus dem Lackierprozess passiert, galten als überflüssig. Doch diese Sichtweise hat sich drastisch verändert.

Mit System zum Zertifikat

Dass diese Fragen immer öfter die Runde machen, ist kein Zufall. Seit Januar 2011 schreibt die neue europäische Bauproduktverordnung die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen vor und die Themen "Recyclingfähigkeit" und "umweltfreundliche Rohstoffe" ganz groß. Auch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung will zukünftig seine Neubauten über das "Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen" (BNB) zertifizieren und damit Vorbild für andere Bauherren sein. Als weiteres System gilt das von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) herausgegebene gleichnamige Gütesiegel. Im englischsprachigen Raum kommt vermehrt das amerikanische LEED-System (engl.: Leadership in Energy und Environmental Design) zum Einsatz. Um Gebäude auf ihre Nachhaltigkeit überprüfen zu können, benötigt ein Auditor jede Menge Daten, u.a. über die eingesetzten Bauprodukte. Diese liefern die EPDs, die Umweltproduktdeklarationen, der Hersteller. EPD steht für "Environmental Product Declaration".

EPDs für vier VARIOTEC-Systeme

VARIOTEC, der oberpfälzische Spezialist für Passivhauskomponenten wie Türen, Fenster und Dämmung, präsentiert erstmals vom 21. bis 24. März zur Fachmesse "fensterbau/frontale 2012" für vier Produkte seine EPDs unter der Deklarationsnummer "EPD-VTC-2011111-D". Dazu zählen das passivhauszertifizierte Fenstersystem "Energyframe II", das Holz-Alu-Fenster "Energyframe ENEV 12 V", die Passivhaustür "Thermosafe 100" und die passivhaustaugliche Hebe-Schiebetür "Thermosafe HS".

"Bei VARIOTEC haben wir uns für sog. produktspezifische EPDs entschieden, da diese die Ökobilanz unserer Fenster und Türen realistisch abbilden", erläutert Jürgen Eberlein, Bereichsleiter für energieeffiziente Produkte. In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP), Abteilung Ganzheitliche Bilanzierung (GaBI), nahmen die Neumarkter Experten die Lebenszyklen ihrer Produkte unter die Lupe. Dabei kam alles auf den Prüfstand, angefangen von den eingesetzten Rohstoffen über die Transportwege bis hin zu Umweltauswirkungen bei der Entsorgung. "Das Ergebnis unserer Analyse zeigte, dass wir bereits sehr umweltbewusst produziert haben, dennoch gab es an einigen Stellen noch leichte Anpassungen", erklärt Jürgen Eberlein.

VARIOTEC-Kunden wie Schreiner,- Fenster- und Türenbauer können nun mit den EPDs der vier Fenster- und Türensysteme bei Ausschreibungen punkten, denn der Nachweis der Nachhaltigkeit ist damit europaweit erbracht. Umweltdeklarationen zu weiteren VARIOTEC-Systemen folgen im Laufe des Jahres.

Besucher finden VARIOTEC während der Nürnberger Messe "fensterbau/frontale 2012" vom 21.-24.3.2012 in Halle 5 am Stand 149/150.

VARIOTEC GmbH & Co. KG

Die VARIOTEC GmbH & Co. KG mit Sitz im oberpfälzischen Neumarkt ist führender Hersteller und Systemgeber von Außen-, Spezial- und Funktionstüren, Passivhausfenstern und Wandsystemen sowie Sandwichelementen im Bereich des energieoptimierten Bauens. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von 16 Millionen Euro. Für die Entwicklung des QASA-Dämmsystems erhielt das Unternehmen 2007 den Innovationspreis "Produktinnovation Bauen im Bestand". 2008 zeichnete die Oskar-Patzelt-Stiftung VARIOTEC mit dem "Großen Preis des Mittelstandes" aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handmade trifft Goldlook

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

Das Jahr geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen. Der Frühling kann schneller in den Startlöchern stehen, als der Winter kalendarisch vorbei...

Die Marathon-Sauna

, Bauen & Wohnen, Klafs GmbH & Co. KG

Eine ganz besondere Service-Anfrage hat KLAFS, den Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, kürzlich erreicht: An Walter Lüthers KLAFS Sauna...

Dachdeckerhandwerk Thüringen und Sachsen-Anhalt: Energetische Sanierung in der richtigen Reihenfolge planen

, Bauen & Wohnen, Dachdecker-Landesinnungsverbände Thüringen und Sachsen-Anhalt

Für Hausbesitzer ist es ebenso ärgerlich wie für Vermieter und Mieter: Der Winter ist noch lange nicht zu Ende – dafür aber der Heizölvorrat....

Disclaimer