Ein Kalbfleisch-Cappuccino für die Ministerin

Ilse Aigner und Sharon Dijksma am VanDrie-Stand auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

(lifePR) ( Mijdrecht, )
Besonderes Schmankerl zum Start der Internationalen Grünen Woche in Berlin: Beim heutigen Ministerrundgang kosteten die deutsche Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner und die niederländische Landwirtschaftsministerin Sharon Dijksma am Stand der VanDrie Group ein Kalbfleisch-Cappuccino. Der holländische Chefkoch Olivier van der Staal servierte Kalbsbouillion garniert mit Petersilienschaum in Cappuccino-Tassen und ein Sandwich mit Kalbsroulade. Anschließend präsentierten zwei Junior-Metzger, Teilnehmer des europäischen Metzgerwettbewerbs "young booster", wie die Knochen aus der Kalbskeule fachgerecht herausgelöst werden, ohne das Fleisch zu verletzen.

Wie lecker und bekömmlich Kalbsfleisch ist, können die Besucher der weltweit größten internationalen Verbrauchermesse für Agrarprodukte am Stand der VanDrie Group noch bis zum 27. Januar selbst herausfinden. Chefkoch Olivier van der Staal serviert Feines von der Kalbskeule und Kalbsgeschnetzeltes. Außerdem lässt er sich in Kochworkshops über die Schulter schauen und zeigt einige seiner Tipps und Tricks für die optimale Kalbfleischzubereitung.

Deutsche Verbraucher stehen im Fokus der VanDrie Group, denn nach Deutschland exportiert der weltweite Marktführer für Kalbfleisch am zweithäufigsten.

Insbesondere von Gastronomiebetrieben und Supermärkten wird das VanDrie-Kalbfleisch angefordert. In Berlin gelten in erster Linie Anbieter von Döner Kebab als Abnehmer.

Hochwertiges Fleisch dank Qualitätssystem "Safety Guard"

Den Stand der VanDrie Group finden Besucher in der Hollandhalle. Die Niederlande präsentieren als diesjähriges Partnerland der Grünen Woche auf 1.200 Quadratmetern niederländische Lebensmittel und landwirtschaftliche Erzeugnisse. Dabei stehen neben Qualität Nachhaltigkeit, Sicherheit und Gesundheit im Fokus. Die VanDrie Group kann diese Aspekte dank ihres Qualitätssystems "Safety Guard" garantieren. Von der Kälberaufzucht bis zur Lieferung zum Kunden gewährleistet "Safety Guard" die Überwachung der Nahrungsmittelsicherheit und des Tierwohls - und schafft zudem Transparenz. Außerdem überwacht und kontrolliert das Safety Guard-System alle innerhalb des Konzerns angewandten externen Qualitätssysteme sowie die Tracking & Tracing-Systeme der VanDrie Group.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.