lifePR
Pressemitteilung BoxID: 414306 (unterhaus - Mainzer Forum-Theater GmbH)
  • unterhaus - Mainzer Forum-Theater GmbH
  • Münsterstraße 7
  • 55116 Mainz
  • https://www.unterhaus-mainz.de
  • Ansprechpartner
  • Daniela Tratschitt
  • +49 (6131) 2321-20

"Er hat sein Soll erfüllt!"

(lifePR) (Mainz, ) Am heutigen Montag, 03. Juni, fiel im Mainzer Forum Theater unterhaus der Startschuss zu einer außergewöhnlichen Verlosungsaktion. Die traditionsreiche Kabarett-Bühne verlost ab sofort ihren Bechstein-Flügel, an dem über die letzten 25 Jahre jede Menge bekannter Künstler ihre Harmonien suchten und fanden. Lars Reichow nutze bei der Pressekonferenz im "Großen Haus" die Gelegenheit, um sich von einem "alten Weggefährten" zu verabschieden. "Ich kenne diesen Flügel gut", erklärte er ein klein bisschen wehmütig. "Er ist ein guter Freund. Ich weiß, wo er quietscht, wo er stöhnt, ich kenne seine Macken." Doch dieser Flügel sei keine Diva, er sei verlässlich, pflegeleicht, klangvoll und nicht eitel. Er verstehe sich mit jedem. "Dieser Flügel hat sein Soll erfüllt." Beschließt Reichow und haut dann nochmal ordentlich in die Tasten, singt "seinem" Flügel ein Liebeslied. Und in der guten Hoffnung, noch etwas länger mit diesem "Harmoniestifter" zusammen sein zu können, kaufte Lars Reichow auch das erste Los. Für Ewald Dietrich, Geschäftsführer des Mainzer unterhauses, kein Zufall.

"Ich hatte für das Los mit der Nummer 0001 schon immer jemanden ganz bestimmten im Auge", erklärt er und überreicht Reichow sein Los. Natürlich nur im Austausch gegen die zehn Euro, die jedes Los kostet. "Wir wissen schon seit einiger Zeit, dass das unterhaus einen neuen Flügel braucht", erläutert Dietrich. Vor zwei Jahren, beim Besuch von Lars Reichows "Goldfinger"-Premiere im Mainzer Staatstheater sei ihm und Herbert Laubach, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, die rettende Idee gekommen: die Verlosung des Kult-Flügels. "Das ist ein besonderes Haus, also brauchte es eine besondere Aktion", freut sich Laubach.

Wie besonders klangvoll der immerhin auf circa 8.000 Euro geschätzte Flügel noch ist, bewies bei der Pressekonferenz nicht nur Lars Reichow mit seinem mitreißendes Liebeslied, sondern auch Django Reinhardt, Spross der weit verzweigten, hoch musikalischen Sinti-Familie. Sein sowieso schon kraftvolles "My Way" wurde durch den unterhaus-Flügel gleich noch ein Stückchen energiegeladener.

Bis 31. Dezember können an fünf Lotto-Annahmestellen in Mainz, Nieder-Olm und Alzey sowie an der Theaterkasse Lose zum Preis von zehn Euro pro Stück erstanden werden. Insgesamt gibt es 3.000 Lose. "Damit bekommen wir unseren neuen Flügel finanziert", weiß Dietrich. "Die Mehrwertsteuer wurde schon gespendet. Und wenn nicht alle Lose verkauft werden, habe ich mit unseren Partnern - Lotto Rheinland- Pfalz, der Mainzer Sparkasse und unserem Förderverein - auch noch Rettungsschirme um am 16. Januar auf jeden Fall einen Flügel auf unserer Bühne zu haben." Die notariell beglaubigte Ziehung findet am 16. Januar in einer Abendveranstaltung statt. Der Gewinner bekommt nicht nur den Flügel, sondern auch den Transport innerhalb Deutschlands und ein einmaliges Stimmen. Ein weiteres Highlight ist nur für Eingeweihte sichtbar. "Seit wir wissen, dass der Flügel verlost wird, haben alle Künstler, die den Flügel die letzten eineinhalb Jahre gespielt haben, ihre Signatur im Resonanzkörper hinterlassen", verrät Ewald Dietrich. "Das macht unseren Flügel wirklich zu etwas ganz einmaligem."