Tausendmal geforscht, tausendmal ganz viel gelernt

Bildungsprojekt "Hallo. Hier spricht dein Herz" erreicht innerhalb eines Jahres 1000 Schülerinnen und Schüler - und wird ausgebaut!

(lifePR) ( Bremen, )
Meilenstein für das von der Stiftung Bremer Herzen, der AOK Bremen/Bremerhaven und dem Universum® Bremen ins Leben gerufene Bildungsprojekt „Hallo. Hier spricht dein Herz“: Nicht einmal ein Jahr nach dem Start der Initiative begrüßte das Universum® mit dem heutigen Besuch einer achten Klasse der Lise-Meitner-Schule (KGS) aus Stuhr-Moordeich insgesamt bereits 1000 Schülerinnen und Schüler bei seinen Forscherzeiten rund um das Herz. Auf Grund des Erfolgs rückt das Science Center das Thema Herzgesundheit in den kommenden Monaten noch stärker in den Mittelpunkt.

„Hallo. Hier spricht dein Herz“ soll vor allem Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren dazu animieren, mehr über ihr Herz zu erfahren und es bewusster zu pflegen. „Es ist besonders wichtig, schon so frühzeitig auf das eigene Herz zu achten, denn bereits in jungen Jahren werden Herzerkrankungen durch Risikofaktoren wie Rauchen, Bewegungsmangel oder ungesunde Ernährung begünstigt“, erklärt Prof. Dr. Rainer Hambrecht, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bremer Herzen und Chefarzt der Kardiologie am Klinikum Links der Weser. Im Fokus des Projekts stehen daher die Forscherzeiten im Universum®, die exklusiv von Schulklassen gebucht werden können.

In der Forscherzeit „Das Herz unter der Lupe“ sezieren die jungen Teilnehmer ein echtes Schweineherz und erfahren mehr über Blutfluss, Kraft und Verletzlichkeit des Organs. Verschiedene Mitmachstationen der Forscherzeit „Lebensretter Herz“ vermitteln den Schülerinnen und Schülern Wissenswertes über Funktionsweise und Aufbau des Herzens, Gesundheitsrisiken sowie Maßnahmen der Reanimation. „Mit den Angeboten wollen wir Kindern und Jugendlichen zeigen, was das Herz alles zu leisten vermag. Denn das Erleben des eigenen Körpers schafft Bewusstsein und Sensibilität für die eigene Gesundheit“, so Jens Rosenbrock, Stabsbereichsleiter Vorstand der AOK Bremen/Bremerhaven.

„Dass innerhalb eines Jahres bereits 1000 Schülerinnen und Schüler an unseren Forscherzeiten teilnehmen, übertrifft unsere Erwartungen bei weitem – und spornt uns an, das Thema weiter zu vertiefen“, freut sich Dr. Christine Schorr, Leiterin Bildung im Universum® Bremen. Vom 15. Februar bis zum 15. Mai 2018 präsentiert das Universum® im Foyer seiner Sonderausstellung deshalb weitere spannende Fakten rund um unseren wichtigsten Muskel. In Anlehnung an „Hallo. Hier spricht dein Herz“, können Besucher aller Altersklassen unter anderem zwei begehbare Organmodelle detailgetreu erkunden: eine acht Meter lange Arterie und ein 600 Kilogramm schweres Herz. Außerdem warten Aktionen wie ein gemeinsames Sezieren eines Schweineherzens auf interessierte Gäste.

Natürlich können auch die beiden Forscherzeiten weiterhin gebucht werden. „Lebensretter Herz“ findet von Montag bis Freitag statt, „Das Herz unter der Lupe“ immer dienstags und mittwochs – jeweils von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr. Der Preis inkl. anschließendem Besuch der Dauerausstellung sowie ab Mitte Februar dann auch der zusätzlichen Herzexponate beträgt zehn Euro pro Schüler, zwei begleitende Lehrkräfte erhalten freien Eintritt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter 0421-3346-0. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es unter hallo-herz.de.

Über die Stiftung Bremer Herzen
Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 organisiert die Stiftung Bremer Herzen Präventions- und Aufklärungskampagnen, wissenschaftliche Projekte und Studien zum Thema Herzgesundheit in Bremen und im Umland. Neben der Prävention geht es dabei auch darum, die Versorgung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verbessern und zur Weiterentwicklung von Forschungstätigkeiten in diesem Bereich beizutragen. Nähere Informationen zu Veranstaltungen und Tätigkeitsfeldern finden sich unter bremer-herzen.de.

Über die AOK Bremen/Bremerhaven
Die AOK Bremen/Bremerhaven bietet ein vielfältiges Programm, um bereits im Kindes- und Jugendalter das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil zu stärken: von Sport- und Kochkursen über Entspannungstrainings bis hin zur Beratung bei Gesundheitsfragen und Zusatzleistungen für Vorsorgeuntersuchungen ist alles dabei, was der eigenen Gesundheit guttut. Weitere Infos unter aok.de/bremen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.