Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664166

UKE-Patiententag zu Kopf-Hals-Tumoren

Kostenlose Untersuchungen und Kurzvorträge von UKE-Spezialisten

Hamburg, (lifePR) - Am Donnerstag, 27. Juli, beteiligt sich das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) am Weltkrebstag für Kopf-Hals-Tumoren (World Head and Neck Cancer Day) und lädt dazu Patienten, Angehörige, Ärzte und Interessierte herzlich ein. Im Foyer des UKE-Hauptgebäudes (O10) können sich Besucher zwischen 13 und 18 Uhr an zahlreichen Informationsständen über Kopf-Hals-Tumoren informieren und Selbsthilfegruppen kennenlernen. Interessierte können zudem ein Organmodell der Mundhöhle besichtigen und sich als besonderes Angebot von Spezialisten des Hubertus Wald Tumorzentrums – Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH) kostenlos den Hals und Rachen untersuchen lassen. In Kurzvorträgen erläutern die UKE-Spezialisten darüber hinaus die Therapiemöglichkeiten bei Kopf-Hals-Tumoren und beantworten im Anschluss gern Fragen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Weltkrebstag für Kopf-Hals-Tumoren wurde von der International Federation of Head and Neck Oncologic Societies (IFHNOS) zusammen mit dem ehemaligen US-amerikanischen Präsidenten Bill Clinton und dem Schauspieler Michael Douglas im Jahr 2014 initiiert. Jedes Jahr weisen Experten an diesem Tag weltweit bei Veranstaltungen auf die Risikofaktoren von Kopf-Hals-Karzinomen hin und stellen Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten vor.

Journalistinnen und Journalisten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Grippe keine Chance geben

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

Kratzen im Hals, Husten, Schnupfen und Müdigkeit: Ist das schon eine Grippe? „Eine harmlose Erkältung unterscheidet sich deutlich von der Influenza“,...

Gut zu wissen: Physiotherapie zu Hause

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Nach einem Krankenhausaufenthal­t sind gerade ältere Menschen nicht immer in der Lage, eine Therapie außer Haus wahrzunehmen. Doch auch wer nicht...

Parkinson-Krankheit: früh erkennen, früh handeln

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Gesellschaft für Neurologie e. V.

„Es gibt nicht nur eine Parkinson-Krankheit – es gibt viele“, sagte Professor Daniela Berg heute zum Auftakt des Neurologiekongresses in Leipzig....

Disclaimer